Krabbensülze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

8 Förmchen zu je 150 ml:

  • 500 ml Fischfond
  • Weisswein
  • Zitronen (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 Blatt Gelatine (weiss)
  • 300 g Krabben
  • 1.5 EL Bis gehackter Dill
  • 1.5 EL Bis Schnittlauchröllchen

Sosse:

  • 200 g Topfen
  • 2.5 EL Bis süsses Schlagobers
  • Faschierte Küchenkräuter (Dill, Schnittlauch)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Dille
  • Paradeiser
  • Eventuell 50 g Kaviar

Fischfond erwärmen, mit Saft einer Zitrone, Salz, Wein und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Gelatine nach Anweisung einweichen, im warmen Fischfond zerrinnen lassen. Förmchen mit jeweils 2 bis 3 El. Fond ausgiessen und abgekühlt stellen.

Krabben und Küchenkräuter hineingeben, mit Fond überdecken und abgekühlt stellen. Wiederholen, bis alles zusammen verbraucht ist, die letzte Schicht ist Fond. Förmchen 2 bis 3 Stunden abgekühlt stellen.

Für die Soße Topfen mit Schlagobers durchrühren, Küchenkräuter unterziehen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Aspik am Rand mit einem Küchenmesser lösen und stürzen. Mit Dill, Soße, Paradeiser und vielleicht Kaviar anrichten.

Dazu Toast zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krabbensülze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche