Zwetschkenstrudel

Zutaten

Portionen: 4

  • 750 g Zwetschken
  • 2 EL Butter
  • 60 g Brösel
  • 100 g Walnüsse (ganz)
  • 2 EL Zucker (braun)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 1 Pkg. Blätterteig (fertig aus dem Kühlregal)
  • 1 Ei (zum Bestreichen)
  • 1 Becher Schlagobers (geschlagen und mit Zimt vermischt, zum Servieren)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zwetschken waschen, halbieren, entkernen und in Vierteln schneiden.
  2. Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Brösel kurz darin schwenken. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark unter die Butterbrösel rühren. Die Walnüsse klein hacken.
  3. Die Butterbrösel, Walnüsse, Zucker und Zimt mit den Zwetschken vermengen und mit dem Zitronensaft abschmecken. Ist die Masse zu flüssig, eventuell noch Bröseln dazumischen.
  4. Das Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  5. Den Blätterteig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Zwetschkenfülle auf dem unteren Drittel verteilen. Den Blätterteig an den Seiten einschlagen und gut zusammenrollen.
  6. Ein Ei verquirlen und den Strudel damit bestreichen, damit er eine goldbraune Farbe bekommt.
  7. Den Zwetschkenstrudel im Backofen ca. 30 Minuten lang backen, auskühlen lassen und servieren.

Tipp

Besonders gut schmeckt der Zwetschkenstrudel mit frisch geschlagenem Schlagobers, der mit einem TL Zimt aufgeschlagen wird.

  • Anzahl Zugriffe: 45518
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Welchen Fertig-Teig verwenden Sie für Strudel lieber?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Zwetschkenstrudel

Ähnliche Rezepte

Kommentare36

Zwetschkenstrudel

  1. Bachl
    Bachl kommentierte am 09.09.2018 um 10:05 Uhr

    Unter die Zwetschkenfülle rühre ich immer ein Pkg. Puddingpulver (Schoko- oder Haselnusspudding), so breitet er sich beim Backen nicht aus und bleibt schön in Form - und keine Angst, man merkt es beim Geschmack nicht.

    Antworten
  2. Bachl
    Bachl kommentierte am 06.09.2019 um 19:05 Uhr

    Am besten ist er mit gezogenem Strudelteig. Ich gebe gerne gehackte Walnüsse drunter. Das mit dem Puddingpulver ist eine gute Idee, denn mir geht der Strudel meist ziemlich auseinander - danke für den guten Tipp!

    Antworten
  3. Schlesier
    Schlesier kommentierte am 23.08.2018 um 08:42 Uhr

    Ausprobiert-super!

    Antworten
  4. Huma
    Huma kommentierte am 13.08.2018 um 07:55 Uhr

    Mit dem gekauften Blätterteig rasch zubereitet und lauwarm schmeckt der Strudel am besten.

    Antworten
  5. IngeSkocht
    IngeSkocht kommentierte am 08.08.2018 um 02:17 Uhr

    War wirklich ein sehr gutes Rezept und hat auch sehr gut gemundet

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Zwetschkenstrudel