Wurzelgemüsesuppe mit Olivenbrotchips

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Suppe:

  • 1 Zwiebel (rot, geschält)
  • 300 g Kirschparadeiser
  • 1/2 Stange Lauch (gewaschen)
  • 2 Stangen Sellerie (gewaschen)
  • 2 Karotten (geschält)
  • 2 Erdäpfel (groß, geschält)
  • 2 Knoblauchzehen (geschält)
  • 2-3 EL Bohnenkraut (gezupft)
  • 350 g Kohl (gewaschen, nur die Blätter)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1000 ml Gemüsefond
  • 250 g Bohnen (weiß, gekocht)
  • Meersalz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Olivenöl
  • Oregano (oder Bohnenkraut, frisch, zum Garnieren)

Für die Olivenbrotchips:

  • 1 Olivenbrotring
  • Olivenöl
  • Meersalz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für die Wurzelgemüsesuppe mit Olivenbrotchips zunächst Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Kirschparadeiser halbieren. Lauch und Stangensellerie in Streifen schneiden. Karotten und Erdäpfel in kleine Würfel schneiden. Bohnenkraut fein hacken.

Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Lauch kurz darin anbraten. Stangensellerie, Erdäpfel und Karotten beimengen und für 5 Minuten mitbraten. Paradeiser, Kohl, Lorbeerblätter und Bohnenkraut hinzufügen und mit dem Gemüsefond aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und für ca. 25 Minuten köcheln lassen. Die Hälfte der Bohnen mit etwas Gemüsefond oder Wasser pürieren. Lorbeerblätter entfernen, pürierte und ganze Bohnen hinzufügen, nochmals abschmecken und für 2 Minuten köcheln lassen.

Olivenbrotring in dünne Scheiben schneiden. Mit Olivenöl beträufeln und mit Meersalz bestreuen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C für ca. 8-10 Minuten backen.

Suppe in tiefen Tellern oder Suppenschüsseln anrichten, mit frischem Oregano oder Bohnenkraut bestreuen und Wurzelgemüsesuppe mit Olivenbrotchips servieren.

Tipp

Wurzelgemüsesuppe mit Olivenbrotchips schmeckt auch wunderbar mit Speckwürfeln.

Eine Frage an unsere User:
Wie könnte man die Wurzelgemüsesuppe Ihrer Meinung nach noch verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
92 28 4

Für die Wurzelgemüsesuppe mit Olivenbrotchips zunächst Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Kirschparadeiser halbieren. Lauch und Stangensellerie in Streifen schneiden. Karotten und Erdäpfel in kleine Würfel schneiden. Bohnenkraut fein hacken.

Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Lauch kurz darin anbraten. Stangensellerie, Erdäpfel und Karotten beimengen und für 5 Minuten mitbraten. Paradeiser, Kohl, Lorbeerblätter und Bohnenkraut hinzufügen und mit dem Gemüsefond aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und für ca. 25 Minuten köcheln lassen. Die Hälfte der Bohnen mit etwas Gemüsefond oder Wasser pürieren. Lorbeerblätter entfernen, pürierte und ganze Bohnen hinzufügen, nochmals abschmecken und für 2 Minuten köcheln lassen.

Olivenbrotring in dünne Scheiben schneiden. Mit Olivenöl beträufeln und mit Meersalz bestreuen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C für ca. 8-10 Minuten backen.

Suppe in tiefen Tellern oder Suppenschüsseln anrichten, mit frischem Oregano oder Bohnenkraut bestreuen und Wurzelgemüsesuppe mit Olivenbrotchips servieren.

Tipp

Wurzelgemüsesuppe mit Olivenbrotchips schmeckt auch wunderbar mit Speckwürfeln.

Eine Frage an unsere User:
Wie könnte man die Wurzelgemüsesuppe Ihrer Meinung nach noch verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
92 28 4

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare23

Wurzelgemüsesuppe mit Olivenbrotchips

  1. cp611
    cp611 kommentierte am 04.12.2017 um 17:35 Uhr

    Etwas Creme Fraiche zum Schluss einrühren!

    Antworten
  2. 200x
    200x kommentierte am 04.12.2017 um 10:27 Uhr

    mit etwas liebstöckel und tomatenmark

    Antworten
  3. MIG
    MIG kommentierte am 04.12.2017 um 22:48 Uhr

    etwas Rosenkohl hinzufügen

    Antworten
  4. Eneleh
    Eneleh kommentierte am 04.12.2017 um 21:27 Uhr

    Einen Klecks Sauerrahm drauf.

    Antworten
  5. Merl
    Merl kommentierte am 04.12.2017 um 21:02 Uhr

    Ich stimme "barnas" zu:Diese Suppe ist gut & ausgewogen mit Zutaten gefüllt. So eine Suppe schmeckt & wärmt gut durch.Die Brotchips sind auch klasse.Man könnte beim Gemüse dann & wann mal was austauschen, als Austauschobjekte fallen mir da ein: Pastinaken, Kichererbsen, Topinambur, ...Dazu passt prima knackiges Knoblauchbrot, Maisbrot, Blätterteigstangen, Grissini (nach Gusto verfeinert), ...

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche