Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Weihnachtsente

Zubereitung

  1. Für die Weihnachtsente die Ente waschen und trocken tupfen. Salzen und mit etwas Majoran einreiben. Einen Apfel in den Bauchraum geben. Mit einem Schaschlikspiess verschließen.
  2. Mit der Brustseite nach unten mit 2-3 EL Wasser in einen Bräter geben und bei ca. 110 Grad ca. 4-5 Stunden ganz langsam garen. Während der Vogel langsam sanft gart, kann man sich um die Beilagen kümmern.
  3. Nach 5 Std. die Ente aus dem Rohr holen und das Backrohr auf 220 Grad Grillfunktion hochdrehen. Die Ente zuerst mit dem Rücken oben, dann wenden und mit der Brustseite oben knusprig fertig braten.
  4. Vorsicht nicht verbrennen lassen. Den Saft in eine Kasserolle abgießen und diesen, so gut es geht, vom Fett trennen. Den Saft auf großer Flamme einkochen, evt. Etwas binden und nochmals abschmecken.
  5. Dann noch tranchieren und auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Tipp

Zur Weihnachtsente passen am besten ganz klassisch Rotkraut und Erdäpfelknödel, natürlich auch selbstgemacht. Durch die Niedertemperaturmethode braucht die Ente nicht übergossen zu werden. Sie trocknet nicht aus und wird wunderbar saftig und zart!

  • Anzahl Zugriffe: 20193
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Weihnachtsente

Ähnliche Rezepte

Kommentare9

Weihnachtsente

  1. biofritzi
    biofritzi kommentierte am 08.12.2018 um 18:54 Uhr

    Ich habe gelesen, daß man die Ente vorher mehrere Stunden in einer Salzlake (50 - 60 g Salz pro Liter Wasser) einlegen soll . Bringt das etwas? Und: könnte man die Ente auch im geschlossenen Bräter so viele Stunden garen, und danach übergrillen? Bin gespannt. Habe mutig schon 2 Bioenten für Weihnachten bestellt, hoffe, ich krieg das auch hin .... Premiere!

    Antworten
  2. klaus105
    klaus105 kommentierte am 09.12.2017 um 10:44 Uhr

    Geduld macht sich auch hier wie immer bezahlt, zart u. saftig !!

    Antworten
  3. Wuppie
    Wuppie kommentierte am 20.12.2016 um 11:12 Uhr

    wie viel Grad bei Niedrigtemeratur

    Antworten
    • ClaudiasGenusswerkst
      ClaudiasGenusswerkst kommentierte am 20.12.2016 um 11:46 Uhr

      Hallo, das steht genau in der Zubereitung. Zuerst bei ca 110 Grad 4-5 Stunden und zum Schluss bei 220 Grad mit Grillfunktion oder starker Oberhitze knusprig fertig braten.

      Antworten
  4. klaus1958
    klaus1958 kommentierte am 27.03.2015 um 22:30 Uhr

    lecker

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Weihnachtsente