Überbackene Nudelpalatschinken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Palatschinkenteig:

  • 150 g Nudeln (z.B. Fleckerl)
  • 200 g Mehl
  • 3 Stk. Eier
  • 3/8 l Milch
  • Salz
  • Pflanzenöl (zum Herausbacken)

Für die Fülle:

  • 2 Stk. Zwiebeln
  • 500 g Champignons
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Sauerrahm
  • Schmelzkäse (Menge nach Geschmack)
  • 1 EL Mehl
  • Wasser
  • 2 Paradeiser
  • Butter
Auf die Einkaufsliste

Für überbackene Nudelpalatschinken zuerst den Teig zubereiten. Dazu aus Mehl, Eiern, Milch und Salz einen Palatschinkenteig rühren. Die Nudeln nicht ganz weich kochen lassen, in den Teig einrühren und rasten lassen.

Für die Fülle die Zwiebeln und Champignons schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne in zerlassener Butter dünsten lassen.

Mehl mit etwas Wasser anrühren und die Pilze damit binden. Paradeiser, Schmelzkäse und Rahm zufügen und aufkochen lassen.

Aus dem Teig möglichst dünne Palatschinken backen, mit der Champignonmasse füllen, zusammenschlagen und mit Gouda bestreuen.

Die Nudelpalatschinken in eine Auflaufform schlichten und im Rohr bei 200 °C für ca. 20 Minuten backen.

Herausnehmen und überbackene Nudelpalatschinken warm servieren.

Tipp

Überbackene Nudelpalatschinken können auch mit anderen Käsesorten, wie z.B. Cheddar, Parmesan oder Emmentaler überbacken werden.

Eine Frage an unsere User:
Welche Empfehlungen haben Sie für die Zubereitung von Palatschinken?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
25 17 6

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare38

Überbackene Nudelpalatschinken

    • evagall
      evagall kommentierte am 21.08.2015 um 22:45 Uhr

      ok schade, ich wäre echt neugierig gewesen, aber auf jeden Fall müssen es sicher eher dünnere Nudeln sein.

      Antworten
    • rwagner
      rwagner kommentierte am 30.09.2013 um 10:29 Uhr

      Vielen Dank für den Hinweis. Hier ist wohl eine 0 abhanden gekommen, gemeint sind natürlich 20 Minuten. Wir haben das in der Zubereitung bereits korrigiert.Mit besten GrüßenRuth Wagner

      Antworten
  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 25.10.2017 um 16:34 Uhr

    Etwas Mineralwasser dazu

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 25.01.2016 um 14:49 Uhr

      Liebe kassandra306, danke für die gute Frage! Wir haben die Information inzwischen ergänzt! Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. Erna
    Erna kommentierte am 28.10.2017 um 20:34 Uhr

    Glattes Mehl

    Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche