"Torta formosa" mit Erdbeerkompott

Diese verführerische Torte mit Schokolade und Mandeln ist eine besonders süße und bekannte Sünde aus "bella italia"!

Zutaten

  • Butter (für die Form)
  • Mehl (für die Form)

Für die Torte:

  • 3 Eier
  • 100 g Zartbitterschokolade (in kleinen Stücken)
  • 2 EL Milch
  • 80 g Butter
  • 2 EL Mandeln (gemahlen)
  • 2 EL Zucker
  • 3 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für das Kompott:

  • 80 g Erdbeeren (frisch)
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Staubzucker
  • 1 EL Amaretto
  • 1/2 Vanilleschote (Mark daraus)

Zum Garnieren:

  • Mandeln (gehackt)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Boden einer Springform (ca. 26 cm Durchmesser) mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Das Backrohr auf 170 °C Ober-Unter-Hitze vorheizen.
  2. Für die Torte die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif aufschlagen.
  3. Die Milch erhitzen und die Schokolade darin schmelzen. Sobald die Schokolade flüssig ist, den Topf von der Hitze nehmen und die Butter zügig unterziehen.
  4. Nun die Eidotter einzeln unterrühren. Anschließend die Nüsse mit Zucker und Salz untermengen. Zuletzt den Eischnee locker unterheben: Der Teig sollte sehr "luftig" sein!
  5. Die Schokomasse in die vorbereitete Form füllen und 20-25 Minuten im heißen Ofen backen. Das Backrohr ausschalten, den Kuchen allerdings darin belassen und bei leicht geöffneter Tür langsam abkühlen lassen.
  6. In der Zwischenzeit für das Kompott die Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Das Wasser mit Zucker, Vanillemark und Amaretto aufkochen. Die Erdbeerwürfel unterrühren, die Hitze reduzieren und das Kompott ca. 10 Minuten sanft köcheln lassen.
  7. Die Torte nach Geschmack mit einigen gehackten Mandeln garnieren und mit dem Erdbeerkompott servieren.

Tipp

Das langsame Abkühlen der Torte braucht zwar Geduld, diese wird später allerdings reich belohnt: Durch die besonders lange "Kühlzeit" im noch warmen Rohr wird der Kuchen innen wunderbar saftig-weich!

Anstelle der Nüsse kann die Torte mit der gleichen Menge Speisestärke gebacken werden.

Der "Legende" nach wurde der beliebten italienischen Schokotorte der Beinamen "formosa" (deutsch: wohlgeformt, üppig) übrigens deshalb verpasst, da deren Bäckerin eine recht stämmige Figur hatte.

  • Anzahl Zugriffe: 7090
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Welche Torte vernaschen Sie lieber?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu "Torta formosa" mit Erdbeerkompott

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

"Torta formosa" mit Erdbeerkompott

  1. AngCäc
    AngCäc kommentierte am 20.06.2019 um 17:30 Uhr

    Wann schmeckt die Torta eurer Erfahrung nach am besten? Am Tag des Backens oder am zweiten Tag?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 21.06.2019 um 09:17 Uhr

      Liebe AngCäc! Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Probieren Sie es am besten so aus, indem Sie ein Stück am selben Tag und am nächsten Tag wieder ein Stück probieren! So werden Sie sehen, wie die Torte Ihnen am besten schmeckt. Schmecken tut sich auf jeden fall! Egal wann. Kulinarische Grüße, die Redaktion

      Antworten
  2. Walenta Helga
    Walenta Helga kommentierte am 01.05.2014 um 15:30 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu "Torta formosa" mit Erdbeerkompott