Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Fische

Gebrauchte Fischbestecke wäscht man zunächst kalt und dann erst heiß ab, weil das heiße Wasser ansonsten das Fischeiweiß am Besteck festkleben lässt, während kaltes Wasser das Eiweiß wegspült.

Hände verlieren Fischgeruch, wenn man sie mit Essig wäscht.

Fische, die geschuppt werden müssen, beträufelt man zuvor mit Essig, dann lassen sie sich schneller entschuppen.