Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Schweinslungenbraten-Guglhupf

Zutaten

Portionen: 4

  • 2 Stk Schweinslungenbraten
  • 200 g Knödelbrot
  • 50 g Petersilie
  • 3 Stk Eier
  • 1 Stk Zwiebel
  • 2 Prisen Muskat
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz
  • 200 g Speckscheiben (mager)
  • 60 ml Milch
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Schweinslungenbraten-Guglhupf die Guglhupfform mit Butter gut einfetten und mit den Speckscheiben rundherum auslegen. Für die Semmelfülle, eine Zwiebel kleinschneiden und anbraten.
  2. Das Knödelbrot mit den Eiern, der angebratenen Zwiebel, der Petersilie und der Milch vermengen mit Muskat und Pfeffer würzen. Nur wenig Salz zugeben, da der Speck sehr würzig ist. Die Fülle kurz ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Schweinslungenbraten mit Pfeffer würzen und runderherum in einer Pfanne scharf anbraten.
  4. Die Hälfte der Semmelfülle auf die Speckscheiben geben und fest drücken, nun die angebratenen Schweinslungenbraten auf die Semmelfülle geben, zum Schluss den Rest der Fülle über dem Fleisch verteilen und alles gut fest drücken.
  5. Mit Speckscheiben belegen und mit Alufolie bedeckt über Nacht in der Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag bei 160 Grad für ca. 50-60 Minuten backen.

Tipp

Der Schweinslungenbraten-Gugelhupf ist ein sehr eindrucksvolles Gericht, dass sich sehr gut vorbereiten lässt und tatsächlich nicht viel Aufwand ist. Als Beilage passt zum Beispiel Pfeffersauce, Kartoffelspalten und Gemüse.

  • Anzahl Zugriffe: 155263
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schweinslungenbraten-Guglhupf

Ähnliche Rezepte

Kommentare43

Schweinslungenbraten-Guglhupf

  1. Pandi
    Pandi kommentierte am 24.10.2016 um 13:50 Uhr

    dazu schmeckt eine Schwammerlsauce sehr gut! :-)

    Antworten
  2. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 10.04.2016 um 10:43 Uhr

    Ich umwickle das Filet mit Speckscheiben und dann mit Knödelteig

    Antworten
  3. Montho
    Montho kommentierte am 14.02.2016 um 18:01 Uhr

    Haben es heute ausprobiert! War szper lecker und einfach zu machen! Nur das rezept ist niemals für 4 portionen, eher 6 oder 7.Weiters war das fleisch nach einer stunde noch nicht ganz gar...habs 10 min ca länger drin lassen, dann wars perfekt!

    Antworten
  4. stuhl20
    stuhl20 kommentierte am 30.01.2015 um 21:55 Uhr

    Ich habe dieses Rezept auch gemacht, nur 20 dag Speck sind für die Guglhupf einfach zuwenig, ich brauchte 40 dag Bauchspeck!

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schweinslungenbraten-Guglhupf