Schweinsbraten nach Wildart

Zutaten

Für die Beize:

Zum Schmoren:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Schweinsbraten nach Wildart den Schweinsbraten mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und den zerdrückten Wacholderbeeren einreiben und in eine tiefe Form legen.
  2. Im Handrührer Paradeiser, Karotte und die Gewürze für die Beize zerkleinern, mit der Buttermilch vermengen und über das Fleisch geben.
  3. Das Fleisch sollte drei Tage in dieser Beize liegen, wobei das Fleisch täglich gewendet werden sollte.
  4. Danach das Fleisch herausnehmen, abtrocknen und mit Mehl stäuben.
  5. In einem Reindl das Butterfett erhitzen, das Fleisch gemeinsam mit der Zwiebel und der Karotte rundum anbraten und der Paradeiser hinzufügen.
  6. Mit Rindsuppe löschen und in etwa 1 1/2 Stunden entweder im Kochtopf zugedecktoder evtl. im Backrohr bei 200 °C braten.
  7. Vor dem Servieren die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Sauerrahm verfeinern.

Tipp

Den Schweinsbraten nach Wildart mit Sauerkraut und Semmel- oder Serviettenknödel servieren. Auch Rotkraut passt hervorragend dazu.

  • Anzahl Zugriffe: 2637
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schweinsbraten nach Wildart

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Schweinsbraten nach Wildart

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schweinsbraten nach Wildart