Sauerbraten

Zutaten

  • 1000 g Schulterscherzl
  • 1 Stk. Karotte (in Scheiben geschnitten)
  • 1/2 Stk. Porree (in Scheiben geschnitten)
  • 1/2 Stk. Zwiebel (in Scheiben geschnitten)
  • 3 Zehe(n) Knoblauch
  • Thymian
  • 1-2 Stk. Lorbeerblätter
  • Pfefferkörner
  • 250 ml Essiggurkerlwasser
  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Rotwein
  • Zucker
  • Salz
  • Sauerrahm (zum Verfeinern)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Sauerbraten das Fleisch in eine Glasschüssel einlgen und mit Gemüse, Gewürzen und Flüssigkeit bedecken. Zugedeckt ca. 2 Tage durchziehen lassen.
  2. Nach den 2 Tagen das Fleisch etwas abtrocknen und in Öl auf allen Seiten gut anbraten. Das Wurzelwerk aus der Beize abseihen und mitrösten lassen.
  3. Das Fleisch mit dem Wurzelwerk mit der Marinade aufgießen und zugedeckt im Rohr weichdünsten lassen.
  4. Die Sauce passieren und mit Sauerrahm verfeinern.
  5. Den Sauerbraten mit der Sauce übergießen und heiß servieren.

Tipp

Reichen Sie zu Sauerbraten zum Beispiel Knödel oder Kartoffeln.

  • Anzahl Zugriffe: 23580
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Sauerbraten

Ähnliche Rezepte

Kommentare16

Sauerbraten

  1. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 21.12.2015 um 18:58 Uhr

    schmeckt sicher sehr lecker....

    Antworten
  2. Uttenhofen
    Uttenhofen kommentierte am 15.12.2015 um 14:27 Uhr

    Mit Essiggurkerlwasser hab ich ihn noch nie gebeizt, probiere ich mal

    Antworten
    • lizzy2500
      lizzy2500 kommentierte am 02.07.2016 um 03:33 Uhr

      Hallo, bin ganz neugierig. Mich hat es wirklich geschaudert... Essiggurkerlwasser, Knoblauch & Rotwein . Wie war das Experiment denn? LG

      Antworten
    • Irene El Guedgad
      Irene El Guedgad kommentierte am 31.12.2017 um 10:54 Uhr

      Das Essiggurkerlwasser ist eigentlich nichts vor das einem schaudern müsste. Es sind die Senfkörner drin und die Kräuter... der Essig den man zum Sauerbraten braucht. Ich hab ein anderes Rezept das mir persönlich besser zusagt. Aber es ist im Grunde nicht viel anders. Kannst ruhig probieren. Der Knofi ist bei meinem Rezept nicht dabei.

      Antworten
    • Uttenhofen
      Uttenhofen kommentierte am 02.07.2016 um 10:37 Uhr

      Sorry, aber hab ich dann doch nicht gemacht. Meine Familie hat das Rezept gesehen und sich geweigert das zu essen, wenn ich so koche.....Hab dann einfach Schmorbraten gemacht

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Sauerbraten