Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Sajur Lodeh

Zutaten

Portionen: 4

  • 750 g Weisskohl
  • 0.25 Kokosmilchblock
  • 1 EL Tamarindenpüree
  • 2 EL Öl
  • 5 EL Zwiebeln (fein geschnitten)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Teelöffel Sambal trassi
  • Oder
  • 2 Teelöffel Sambal ölek und
  • 0.5 Teelöffel Trassi
  • 3 Kemirinüsse, geröstet
  • 2 Teelöffel Laos (Galagantpulver)
  • 2 Teelöffel Javanischer Zucker (oder brauner Zucker)
  • 2 EL Krebsschwänze
  • 1 Sereh (Zitronengras)
  • 1 Lorbeergewürz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die getrockneten Scampi zumindest 1 Stunde vorher in lauwarmen Wasser einweichen. De Kohl in grobe Stücken schneiden, die gerösteten Kemiris mit den anderen Gewürzen (ausser Zitronengras und Lorbeer) mit dem Zauberstab zu Püree zubereiten. Diese Menge dünsten bis es ein kleines bisschen Farbe bekommt. Den Kohl hinzfügen und mitschmoren bis die Blätter weich werden. Später 600 bis 700 ml Wasser, die Kokosmilch, das Lorbeergewürz, das Zitronengras, die Scampi und die Tamarinde. Den Sajur noch ein kleines bisschen 10 min Köcheln. Vor dem Servieren Lorbeer und Zitronengras entfernen. Am besten schmeckt es, wenn man das Gericht am darauffolgenden Tag (mit ein kleines bisschen Langkornreis) verspeist und den Lorbeer und das Zitronengras noch bis dahin drin lässt.
  2. Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

  • Anzahl Zugriffe: 776
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Sajur Lodeh

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Sajur Lodeh