Rote Rüben Salat mit lauwarmem Ziegenkäse

Zutaten

Portionen: 2

  • 3 Rote Rüben (mittelgroß)
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Meersalz (grob)
  • 100 g Schwarzbrot
  • 1/2 TL Honig
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 Scheibe(n) Ziegenkäse (von einer Ziegenkäserolle)
  • 1 Bund Estragon (klein)

Für die Salat-Marinade:

  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 3 EL Weißweinessig
  • 1 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Roten Rüben schälen und in feine Scheiben schälen oder hobeln. Mit einem halben TL Salz und Zucker vermischen und ca. 30 Minuten lang marinieren lassen.
  2. Das Brot fein hacken oder in einer Küchenmaschine fein mahlen. Danach mit dem Honig und Olivenöl vermischen. Gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Den Käse auf ein Backblech legen und mit dem Brot bestreuen.
  4. Den Käse im Ofen bei 160 °C ca. 3 Minuten lang erwärmen. Zwischenzeitlich den Salat marinieren. Dazu die restlichen Zutaten unter die Rüben mischen und mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.
  5. Auf einem Teller die Rüben anrichten und darauf den Käse setzen. Den Rote Rüben Salat mit lauwarmem Ziegenkäse mit frischem Estragon garnieren.

Mehr Tipps & Tricks rund um Rote Rüben gibt's in diesem Video.

Tipp

Noch feiner schmeckt der Rote Rüben Salat mit lauwarmem Ziegenkäse wenn Sie einen der 3 EL Olivenöl durch ein feines Nussöl ersetzen. Das gibt diesem Salat eine nussig aromatische Note.

Eine Frage an unsere User:
Womit könnte dieser Salat noch verfeinert werden?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 44101
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Rote Rüben Salat mit lauwarmem Ziegenkäse

Ähnliche Rezepte

Kommentare78

Rote Rüben Salat mit lauwarmem Ziegenkäse

  1. Renate Mayer
    Renate Mayer kommentierte am 14.06.2020 um 10:59 Uhr

    Mit Minze

    Antworten
  2. cfl79
    cfl79 kommentierte am 19.04.2020 um 11:19 Uhr

    am liebsten mit kren, Kümmel schmeckt aber auch gut

    Antworten
  3. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 22.05.2019 um 07:52 Uhr

    mit Kümmel

    Antworten
  4. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 02.05.2019 um 12:20 Uhr

    mit kümmel

    Antworten
  5. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 02.05.2019 um 12:18 Uhr

    mit kren

    Antworten
  6. hoebi82
    hoebi82 kommentierte am 09.03.2019 um 19:00 Uhr

    Kresse

    Antworten
  7. hoebi82
    hoebi82 kommentierte am 07.03.2019 um 10:22 Uhr

    Rohschinken dazugeben

    Antworten
  8. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 12.02.2019 um 12:13 Uhr

    mit Walnüssen.

    Antworten
  9. Wuppie
    Wuppie kommentierte am 22.01.2019 um 09:07 Uhr

    mit kandierten >Walnüssen bestreuen

    Antworten
  10. meggy47
    meggy47 kommentierte am 25.06.2018 um 09:55 Uhr

    Nüsse sind sicher gut dazu

    Antworten
  11. Amonika
    Amonika kommentierte am 07.01.2018 um 23:05 Uhr

    Ich würde ein paar Nüsse drüberstreuen.

    Antworten
  12. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 18.12.2017 um 19:28 Uhr

    Mit Mais

    Antworten
  13. katie01
    katie01 kommentierte am 18.12.2017 um 13:01 Uhr

    Eventuell Birnen

    Antworten
  14. meggy47
    meggy47 kommentierte am 18.12.2017 um 08:55 Uhr

    Krenn passt immer gut zu roten Rüben.

    Antworten
  15. tini.bema
    tini.bema kommentierte am 11.12.2017 um 06:22 Uhr

    mit etwas geriebenen kren und nüssen

    Antworten
  16. silberklee
    silberklee kommentierte am 10.12.2017 um 03:01 Uhr

    Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne

    Antworten
  17. luisiana
    luisiana kommentierte am 18.11.2017 um 21:52 Uhr

    geriebene kren und balsamicoessig

    Antworten
  18. Falbala
    Falbala kommentierte am 16.11.2017 um 09:14 Uhr

    Nüsse würden sehr gut dazu passen.

    Antworten
  19. Sailbine
    Sailbine kommentierte am 21.09.2017 um 13:20 Uhr

    Ich setze den Käse noch auf eine zugeschnittene getoastete Schwarzbrotscheibe zum Wärmen und gebe in die Marinade noch gemahlenen Koriandersamen. Dafür kein Estragon.

    Antworten
  20. ingridS
    ingridS kommentierte am 23.05.2017 um 23:02 Uhr

    Kümmel und Kren

    Antworten
  21. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 13.03.2017 um 16:08 Uhr

    mit frischen Feigen

    Antworten
  22. pethofer
    pethofer kommentierte am 13.03.2017 um 00:26 Uhr

    geriebenen Kren

    Antworten
  23. ritag
    ritag kommentierte am 10.03.2017 um 23:56 Uhr

    Croutons

    Antworten
  24. silberklee
    silberklee kommentierte am 11.02.2017 um 00:14 Uhr

    mit Sonnenblumenkernen oder kürbiskernen

    Antworten
  25. küchenschabe
    küchenschabe kommentierte am 26.01.2017 um 20:47 Uhr

    Ich habe dieses Rezept mit Pistazienöl (von La Tourangelle) gemacht - schmeckt herrlich.

    Antworten
  26. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 25.01.2017 um 06:34 Uhr

    Schmeckt ausgezeichnet. Eignet sich wunderbar als Vorspeise. Nussöl unbedingt, sehr guter Tipp. Die Menge des Schwarzbrotes ist zu hoch bemessen, das nächste Mal werden wir das Rezept mit der Hälfte (50g) versuchen und das Brot vorweg in Croutons schneiden, in der Pfanne rösten und dann mahlen.

    Antworten
  27. Illa
    Illa kommentierte am 14.12.2016 um 17:14 Uhr

    Speck, Kren und Senf

    Antworten
  28. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 09.12.2016 um 22:15 Uhr

    Speck und Balsamicoessig!

    Antworten
  29. zuckerschneckal
    zuckerschneckal kommentierte am 09.12.2016 um 14:58 Uhr

    Mit etwas frisch geriebenem Kren

    Antworten
  30. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 08.12.2016 um 20:57 Uhr

    Knusprig gebratener Speck

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Rote Rüben Salat mit lauwarmem Ziegenkäse