Penne mit Eierschwammerl, Fisolen und Speck

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Penne mit Eierschwammerl, Fisolen und Speck einen Topf mit Salzwasser aufstellen und zum Kochen bringen.

Die Fisolen waschen und putzen, im kochenden Salzwasser bissfest kochen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Inzwischen in einer bauchigen Pfanne den Bauchspeck knusprig braten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Die Eierschwammerl putzen. Den Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden und im ausgelassenen Fett vom Speck glasig anbraten.

Die Pilze in der Pfanne mitrösten und bei Bedraf etwas Olivenöl dazugeben. Fisolen und die abgezupften Blättchen von einem Thymianzweig in der Pfanne mitschwenken und mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Die Suppe dazugießen und ungefähr 5 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Penne in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser kochen und eine Minute vor der angegeben Garzeit abgießen.

Den Speck in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit den Nudeln zur Schwammerlmischung rühren und einmal kurz aufkochen.

Mit Olivenöl und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Die Penne mit Eierschwammerl, Fisolen und Speck mit frisch geriebenem Parmesan servieren und mit Thymian dekorieren.

Tipp

Statt dem Parmesan kann man für die Penne mit Eierschwammerl, Fisolen und Speck auch frisch geriebenen Pecorino verwenden, er gibt dem Nudelgericht eine leicht herbe und aromatische Note. Außerdem kann zusätzlich zur Suppe auch etwas Schlagobers verwendet werden.

Was denken Sie über das Rezept?
73 37 4

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare44

Penne mit Eierschwammerl, Fisolen und Speck

  1. nirak7
    nirak7 kommentierte am 11.09.2015 um 20:22 Uhr

    mhm

    Antworten
  2. Vobi
    Vobi kommentierte am 11.07.2017 um 15:47 Uhr

    Sehr gut! Fisolen und Eierschwammerl passen super zusammen! Habe es vegetarisch mit stark geräuchertem Tofu statt Speck gemacht. Da kommt dann zuerst der Tofu dann die Schwammerl und erst wenn das Wasser verkocht ist der Zwiebel und der Rest dazu. DAdurch kommt der Geschmack der Schwammerl noch etwas besser zur Geltung. Suppe hat es zum ablöschen gar nicht gebraucht- da ich immer verschiedene Gewürze und Kräuter verwende hat sie auch geschmacklich nicht gefehlt. Das I-Tüpfelchen war ein Löffel Rahm den wir ganz zum Schluss noch dazu gegeben haben!Danke für dieses Rezept, wir werden es sicher noch öfter kochen.

    Antworten
  3. ingridS
    ingridS kommentierte am 28.03.2017 um 16:34 Uhr

    Mache es gerne mit breiten Fisolen. Lasse aber bei dieser Art den Käse weg, da ich finde, dass er den guten Geschmack der Zutaten überdeckt.

    Antworten
  4. rickerl
    rickerl kommentierte am 21.02.2016 um 15:41 Uhr

    Auch mit steinpilzen sehr gut

    Antworten
  5. KarliK
    KarliK kommentierte am 09.12.2015 um 15:17 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche