Osterpinze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 30 g Germ
  • 1/2 kg Mehl (griffig)
  • 1/4 l Milch
  • 80 g Staubzucker
  • 120 g Butter
  • 2 Stück Eidotter
  • 1 Stück Ei
  • Salz
  • 1 Messerspitze Muskatnuss
  • etwas Zitronenschale (gerieben)
  • 2 EL Rosinen
  • Butter (für das Backblech)
  • 1 Stück Eidotter (zum Bestreichen)

Für die Osterpinze aus Germ, 1 EL Mehl, 3-4 EL Milch sowie 1 TL Zucker ein Dampfl anrühren und dieses zugedeckt zur doppelten Höhe aufgehen lassen.

Butter mit Dottern, Ei, Staubzucker, Salz und Aromaten schaumig rühren, mit Mehl, Dampfl und restlicher Milch vermengen und den Teig schlagen, bis er glatt und geschmeidig ist.

Rosinen einarbeiten, mit einem feuchten Tuch abdecken und nochmals aufgehen lassen.

Danach den Teig zu einer glatten Kugel durcharbeiten, auf ein befettetes Backblech legen und noch einmal zugedeckt aufgehen lassen.

Hat die Teigkugel ihr Volumen noch ein weiteres Mal sichtbar vergrößert, mit Dotter bestreichen, dreimal tief einschneiden und nochmals 15 Minuten zum Aufgehen beiseite stellen.

Osterpinze im vorgeheizten Backrohr bei 170 °C etwa 30 Minuten backen.

Tipp

Oft setzt man in die noch nicht ganz fertig gebackenen Pinze ein (nicht zu hart gekochtes) Osterei und bäckt es die letzten zwei bis drei Minuten mit.

Weitere Osterpinze Rezepte und andere Oster Backrezepte finden Sie hier.

Was denken Sie über das Rezept?
36 6 2

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare76

Osterpinze

  1. aerofit
    aerofit kommentierte am 30.12.2015 um 15:55 Uhr

    Ich mache mit dem Teig einen ganz normalen Hefezopf - schmeckt wirklich super, aber das Mehl ist viel zu wenig. Muss mindestens 100 Gramm mehr Mehl nehmen.

    Antworten
  2. aerofit
    aerofit kommentierte am 02.04.2015 um 19:52 Uhr

    Ich würde eher 3 - 4 Esslöffel Rosinen zugeben, die angegebene Menge war mir etwas zu wenig. Wenn man die Pinze als ein Stück macht, wird sie sehr groß. Bei 30 Minuten Backzeit gab es bei mir in der Mitte ein riesiges Luftloch, darunter war der Teig dafür noch pampig. Besser wahrscheinlich 40 Minuten backen oder zwei Stücke formen?

    Antworten
  3. aerofit
    aerofit kommentierte am 27.03.2015 um 15:53 Uhr

    Die Milchmenge war bei mir fast zu viel. Musste noch etwa 100 Gramm Mehl zusätzlich untermengen, bis eine schöne, geschmeidige Konsistenz entstanden ist. Hatte noch wer das Problem?

    Antworten
  4. aenni006
    aenni006 kommentierte am 19.04.2014 um 19:18 Uhr

    Die Pinze ist ein Traum! Super flaumig, afoch perfekt!

    Antworten
  5. Gast kommentierte am 20.03.2008 um 06:37 Uhr

    ich backe ausschliesslich mit umluft bei ca.160c ist noch immer gelungen,aber jeder ofen ist anders man muß selbst daraufkommen was die ideale temperatur ist(auch bei mir ist am anfang öfters was danebengegangen)!wichtig germteig 2mal gut kneten!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche