Nockerln

Zubereitung

  1. Mehl mit Eiern vermengen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss würzen. In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen und die Nockerln durch ein Nockerlsieb direkt in das kochende Wasser einkochen. (Oder von einem Schneidbrett ins kochende Wasser schaben.) Aufkochen lassen, abgießen und je nach weiterer Verwendung abschrecken und/oder in Butter schwenken.

    Garniturempfehlung: in gerösteten, geriebenen Haselnüssen und brauner Butter schwenken, mit Kernöl oder anderen feinen Ölen (Walnuss-, Marillenkern-, Lein-, Traubenkernöl) beträufeln

    Verwendung: als Beilage zu Gulasch, Ragout, Geschnetzeltem oder Rindsbraten sowie zu Wildgerichten

    Variationsmöglichkeiten
    Ersetzen Sie einen Teil des Mehls durch Kastanienmehl oder rühren Sie einfach etwas Kastanienpüree unter.

    In die Nockerlmasse könnten Sie auch noch fein gehackte Kräuter (Petersilie, Rosmarin, Salbei, Basilikum, Bärlauch etc.) oder gekochtes Gemüsepüree (Spinat, Rote Rüben, Karotten, Sellerie) mengen, wobei sich dadurch die Zugabe von Mehl erhöhen könnte.

    Färben Sie Ihre Nockerln zur Abwechslung auch einmal mit Rosenpaprikapulver oder Tomatenmark rot, mit Safranpulver oder Currypulver gelb.

    Wenn Sie für Ihre Nockerln Dinkel- oder Weizenvollkornmehl verwenden, so könnte eine erhöhte Flüssigkeitszugabe notwendig sein.

    Lassen Sie den Nockerlteig durch die Zugabe von zerlassener Butter, Öl oder Kernöl noch geschmeidiger werden.

    Servieren Sie die Nockerln mit gebratenen Speckwürfeln.

Tipp

Damit die Nockerln nicht zusammenkleben, rühren Sie einfach nach dem Kochen etwas Öl unter.

  • Anzahl Zugriffe: 77942
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare35

Nockerln

  1. Sunnykocht
    Sunnykocht kommentierte am 28.08.2019 um 21:47 Uhr

    Grüne mach ich gerne mit Brennessel.

    Antworten
  2. EneriS
    EneriS kommentierte am 15.07.2016 um 18:19 Uhr

    Bei uns gabs grüne und orangene eiernockerl (spinat und tomatenmark)- sah sehr gut aus, spinat werde ich nächstes mal mehr hineingeben weil es ruhig intensiver schmecken darf!

    Antworten
  3. julielovesmango
    julielovesmango kommentierte am 04.12.2015 um 07:42 Uhr

    schaun lecker aus

    Antworten
  4. Pixelsue
    Pixelsue kommentierte am 30.10.2015 um 10:47 Uhr

    jammi

    Antworten
  5. Romy73
    Romy73 kommentierte am 14.08.2015 um 04:44 Uhr

    toll

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Nockerln