Marmorgugelhupf

Zutaten

Portionen: 10

  • 7 Eier (getrennt in Eidotter und Eiweiß)
  • 150 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Zitrone (unbehandelt, geriebene Schale)
  • 200 ml Milch
  • 380 g Mehl
  • 150 g Kristallzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 150 ml Pflanzenöl
  • 3 EL Kakao
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Marmorgugelhupf den Backofen auf 160°C vorheizen.
  2. Die Eidotter mit dem Vanillezucker, einer Prise Salz, dem Staubzucker und den Zitronenzesten schaumig rühren, bis sich das Volumen eindeutig vergrößert hat. Das Öl einrühren.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver versieben. Das Milch sowie das Mehlgemisch abwechselnd unter die Eiermasse mischen.
  4. Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Kristallzucker mit einrühren. Den Eischnee behutsam unter die Gugelhupfmasse heben.
  5. Eine Gugelhupfform ausbuttern und leicht bemehlen. Dann 2/3 der Masse in die Form füllen. Das andere Drittel mit dem Kakaopulver vermischen und darauf in die Form füllen. Mit einem Metallspießchen in ca. 5-10 cm Abstand in die Masse stechen, damit der Marmorgugelhupf ein noch schöneres Muster erhält.
  6. Im Backofen für ca. 1 Stunde backen. Danach abkühlen lassen aus der Form stürzen und mit Staubzucker bestreut servieren.

Tipp

Sehen Sie sich jetzt die Schritt für Schritt Anleitung zu unserem Marmorgugelhupf Rezept an

Zur Bildergalerie

  • Anzahl Zugriffe: 354042
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Marmorgugelhupf

Ähnliche Rezepte

Kommentare89

Marmorgugelhupf

  1. Miriam Stein
    Miriam Stein kommentierte am 12.10.2015 um 11:15 Uhr

    Viiieeel zu viel Teig, ist viel aus der Form geronnen während des Backens. Geschmeckt hats gut, aber ich würde beim nächsten Mal nur 4-5 Eier nehmen, niemals mehr 7 Stück!!

    Antworten
  2. heliman
    heliman kommentierte am 09.03.2015 um 18:49 Uhr

    HalloHab den Kuchen gerade gemacht. Zum Kaffee ist er ganz gut, sehr flaumig. Zitrone schmeckt man nicht so sehr und wo sind die Eier geblieben? Ich werde das nächste mal ein saftigeres Rezept suchen. PS: Masse hatte in meiner großen Gugelhupf form nicht ganz Platz. Ist beim Backen übergelaufen. Gutes gelingen wünscht euch HeliOber-, Unterhitze + Umluft, mittlere Schiene, 160°C, gut 50 min

    Antworten
  3. marwin
    marwin kommentierte am 19.09.2021 um 20:18 Uhr

    Egal welcher Guglhupf, er wird immer gerne gegessen.

    Antworten
  4. marwin
    marwin kommentierte am 15.07.2021 um 10:00 Uhr

    etwas Rum verbessert den Geschmack

    Antworten
  5. henryhenry
    henryhenry kommentierte am 28.01.2021 um 20:45 Uhr

    Warum war er speckig

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Marmorgugelhupf