Marillenkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Marillenkuchen Butter schaumig rühren, dann die restlichen Zutaten hinzugeben und zu einem Rührteig verarbeiten.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen.

Die halbierten und entkernten Marillen mit der offenen Seite nach oben auf den Teig legen und leicht andrücken.

Den Marillenkuchen nun für 45 Minuten ins auf 175°C vorgeheizte Backrohr geben.

Finden Sie hier viele weitere tolle Rezeptideen für Marillenkuchen.

Tipp

Sie möchten wissen, was sich außer Marillenkuchen noch alles mit Marillen zubereiten lässt? Hier haben wir eine große Auswahl für Sie!

 

Was denken Sie über das Rezept?
156 57 37

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare111

Marillenkuchen

  1. Leila
    Leila kommentierte am 28.07.2012 um 17:27 Uhr

    Hallöchen !

    Der Kuchen ist super luftig und lecker !
    Tipps:
    Das Mehl unbedingt absieben, mit Backpulver vermischen und dann zur schaumigen Butter-Zucker-Masse hinzufügen.Dadurch wird der Kuchen noch fluffiger.
    Nach der Abkühlung mit Staubzucker bestreuen.
    Wenn man die Marillen mit Marillenmarmelade einpinselt werden sie super glänzen.
    Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren !

    Antworten
  2. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 21.06.2016 um 23:43 Uhr

    Für Kochanfänger super geeignet, wirklich ein sehr einfaches Rezept!!

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 02.03.2016 um 08:32 Uhr

      Liebe alekto, wir haben das Rezept bis jetzt nur mit frischen Marillen ausprobiert. Falls Sie das Rezept mit Dosenmarillen versuchen, empfehlen wir auf jeden Fall weniger als 1,5 kg Früchte zu verwenden. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. silpetlin
    silpetlin kommentierte am 14.06.2017 um 08:11 Uhr

    Der kuchen ist wirklich sehr gut und einfach, ich habe aber nur 1 kg Marillen verwendet (allerdings richtig reif) und es war genauso lecker!

    Antworten
  4. Helgamaria
    Helgamaria kommentierte am 10.06.2017 um 16:17 Uhr

    Ein herrliches Rezept, schnell gemacht und heute habe ich Zwetschken verwendet und es ist wieder super gelungen!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche