Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Marillenkuchen mit Streusel

Zutaten

Für den Marillenkuchen:

  • 500 g Marillen (ca., je nach Größe der Form)
  • 500 g Mehl (glatt)
  • 150 ml Milch
  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Zitrone (ungespritzt, Schale)
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Butter (für die Form)

Für die Streusel:

  • 100 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Zimt
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Teig Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Dann mit den Eiern und dem Zucker schaumig rühren.
  2. Mehl mit Backpulver vermischen und abwechselnd mit Milch nach und nach einrühren. Mit einer Prise Salz, Zitronenschale und Vanillezucker aromatisieren.
  3. Eine passende Form mit Butter ausstreichen und den Teig einfüllen.
  4. Marillen halbieren, entkernen und auflegen. Dafür nach Belieben noch in kleinere Spalten schneiden.
  5. Für den Streusel die zimmerwarme Butter mit Zucker, Mehl und Zimt vermengen und am besten zwischen den Händen zu kleinen Streuseln (Krümeln) reiben.
  6. Über den Marillenkuchen verteilen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 30 bis 40 Minuten fertig backen, bis der Streusel schön knusprig und braun geworden ist.

Tipp

Statt Zimt passt auch Vanille besonders gut in die Streuselmasse!

  • Anzahl Zugriffe: 229850
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Marillenkuchen mit Streusel

Ähnliche Rezepte

Kommentare57

Marillenkuchen mit Streusel

  1. norxi
    norxi kommentierte am 31.05.2018 um 21:28 Uhr

    Ich finde, da ist zu viel Teig und zu wenig Früchte. Ich nehme 300 g Mehl und fast 1 kg Früchte. Der ist saftig. Bitte hurtig weiter googeln, es gibt auch solche Rezepte zu finden!

    Antworten
  2. Volkmar Knüfermann
    Volkmar Knüfermann kommentierte am 25.07.2017 um 19:00 Uhr

    Ich würde das Rezept ja gerne ausprobieren. Aber, wieviel Eier brauche ich denn jetzt? Angegeben sind drei (!) Eier. Im Rezept heißt es dann aber: mit dem Ei. (!)

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 26.07.2017 um 13:02 Uhr

      Lieber Volkmar Knüfermann, zur besseren Verständlichkeit haben wir den Zubereitungstext abgeändert. Viel Spaß beim Nachbacken! Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
    • Volkmar Knüfermann
      Volkmar Knüfermann kommentierte am 26.07.2017 um 17:43 Uhr

      Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Jetzt werde ich mich in das "Abenteuer" stürzen.

      Antworten
  3. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 02.07.2017 um 22:36 Uhr

    Ich lasse den Zimt weg

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Marillenkuchen mit Streusel