P(f)annenhilfe

Was mache ich, wenn der Rührkuchen zerbricht?

Die Konsistenz des Teiges hängt von der Abfolge ab, in der die Zutaten verrührt werden. Wenn Sie Fett und Zucker zuerst schaumig rühren und dann die Eier einzeln beimengen, wird der Kuchen sehr flaumig und leicht. Rührt man Eier und Zucker schaumig und gibt erst dann das Fett dazu, besteht die Gefahr, dass die Eier ausflocken. Bei schweren Kuchenmassen (z. B. für einen Blechkuchen) werden alle Zutaten gleichzeitig verrührt.

Ist der Rührkuchen bereits zerbrochen, so schneiden Sie einige Stücke heraus und überziehen Sie die Stücke einzeln mit einer Glasur. So bekommen Sie zwar keinen Rührteigkuchen, aber köstliche Rührteigwürfel.

Autor: Maria Tutschek/ Ruth Wagner

13 Kommentare „Was mache ich, wenn der Rührkuchen zerbricht?“

  1. sissibaer
    sissibaer — 11.4.2019 um 12:09 Uhr

    ALSO: In so einem Fall wird der Kuchen in eine runde Schüssel gelegt, immer am Rand hoch.Dann mit Likör getränkt. Als nächste Schicht Pudding kochen und einfüllen.Auskühlen. Dann Obst nach Saison, Tortengelee drauf, wieder durch kühlen.Stürzen und mit geschlagenem Obers servieren. Oder große Nockerl abstechen.E voila : Charlotte a la Rumfort.Rumfort: weil reinkommt was "r u m" liegt und "f o r t" m uss. MAHLZEIT!

  2. heuge
    heuge — 6.8.2015 um 16:35 Uhr

    mit Marmelade alle größeren Teile verbinden

  3. asrael
    asrael — 1.4.2021 um 15:49 Uhr

    Sehr gute Tipps

  4. ixi
    ixi — 18.2.2019 um 07:49 Uhr

    Mit einer Creme oder Marmelade zusammenkleben und eine Glasur darüber geben!

  5. dorli58
    dorli58 — 19.4.2018 um 08:12 Uhr

    und mit den herausgebrochenen Teile (oder aus dem gasamten Kuchen) kann man immer noch mit etwas Frischkäse und flüssiger Schokolade köstliche CakePops machen.

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.