Kartoffel-Lauch-Gratin

Zutaten

Portionen: 4

  • 1000 g Kartoffeln (festkochend, geschält)
  • 2 Stange(n) Lauch
  • 250 ml Guma Sauce Creme
  • 200 ml Schlagobers
  • 2 EL Olivenöl (extra vergine)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Powered by Guma

Zubereitung

  1. Für das Kartoffel-Lauch-Gratin zunächst den Backofen auf 190 Grad Celsius Umluft vorheizen. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen.
  2. Die Kartoffeln mit einem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln. Den Lauch waschen und in feine Streifen schneiden. Schichtweise Kartoffeln und Lauch in die Auflaufform schichten. Die Sauce Creme und den Schlagobers mit dem Olivenöl und den Gewürzen aufkochen und über die geschichtete Kartoffel-Lauch Mischung gießen. Mit dem Parmesan bestreuen und bei 190 Grad Celsius für mindestens 30 Minuten goldbraun backen.
  3. Das Kartoffel-Lauch-Gratin aus dem Backofen nehmen und vor dem Servieren 5-10 Minuten stehen lassen, damit die Flüssigkeit stocken kann.

Tipp

Für die Light-Variante können Sie für das Kartoffel-Lauch-Gratin statt des Schlagobers Vollmilch verwenden. Beachten Sie außerdem, dass Kartoffeln viel Salz bzw. Gewürze aufsaugen, würzen Sie dementsprechend gut.

  • Anzahl Zugriffe: 20001
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kartoffel-Lauch-Gratin

Ähnliche Rezepte

Kommentare9

Kartoffel-Lauch-Gratin

  1. franziska 1
    franziska 1 kommentierte am 07.06.2021 um 21:51 Uhr

    einfach, schnell zubereitet und schmeckt köstlich

    Antworten
  2. rumzippel
    rumzippel kommentierte am 30.08.2020 um 16:29 Uhr

    Was ist Guma-Sauce-Creme und wo bekommt man so was?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 31.08.2020 um 10:54 Uhr

      Liebe rumzippel! Guma ist eine Kochcreme. Am besten im Internet recherchieren, woher Sie sie am nächstgelegenen Ort, Handel beziehen können oder zu Alternativen greifen. Kulinarische Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  3. edith1951
    edith1951 kommentierte am 21.02.2017 um 09:02 Uhr

    Habe Hartkäse statt Parmesan genommen, schmeckte auch sehr gut.

    Antworten
  4. habibti
    habibti kommentierte am 10.11.2015 um 22:31 Uhr

    köstlich

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen