Käferbohneneis

Zubereitung

  1. Für das Käferbohneneis Käferbohnen in reichlich Wasser weichkochen.
  2. Gekochte Bohnen schälen, mit einer Erdäpfelpresse zu Bohnenpüree verarbeiten. Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker über Dampf zu einer dicken Creme schlagen, vom Herd nehmen und kalt schlagen.
  3. Dann das Bohnenpüree und den Zitronenabrieb sowie 1 EL Zitronensaft dazurühren, in eine Eismaschine geben oder in den Gefrierschrank. Je nach größe der Eisformen, ist das Eis nach etwa 2-4 Stunden essfertig gefroren.
  4. Ich habe es in Silikonformen gefüllt, 2 Stunden tiefgefroren und vor dem Servieren etwa 10 Minuten antauen lassen.

Tipp

Getrocknete Bohnen sollte man über Nacht einweichen. Das Käferbohneneis mit beliebigen Früchten, Schokostreusel, etc. garnieren.

  • Anzahl Zugriffe: 2953
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Käferbohneneis

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Käferbohneneis

  1. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 29.03.2017 um 16:04 Uhr

    Käferbohnen haben für mich einen ähnlichen Geschmack wie Kastanien, darum kann ich mir gut vorstellen, dass es sehr gut schmeckt, wichtig ist natürlich, sie nach dem Kochen zu schälen, werde ich sicher probieren.

    Antworten
    • hantsh
      hantsh kommentierte am 31.03.2017 um 14:21 Uhr

      Tipp zum Schälen: ich habe eine tolle Erdäpfelpresse, da geb ich die weichgekochten Käferbohnen portionsweise rein und drücke sanft aber bestimmt - die Schalen bleiben in der Presse, die geschälten Bohnen kommen passiert raus. Meine Mama kann das mit ihrer Presse nicht - ist aber jedenfalls einen Versuch wert!

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Käferbohneneis