Hühnerkeulen mit Champignons

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Hühnerunterkeulen
  • 70 g Bauchspeck (eine dickere Scheibe)
  • 250 g Champignons

Für die Marinade:

Auf die Einkaufsliste

Für die Hühnerkeulen mit Champignons zunächst die Knoblauchzehen schälen und halbieren. Rosmarin abzupfen. Die Zutaten für die Marinade verrühren. Die Hühnerkeulen darin für mindestens 2 Stunden einmarinieren.

Champignons eventuell vorsichtig mit einem Pinsel putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.

Den Speck in Streifen schneiden und ohne weiteres Fett anbraten.

Die Hühnerkeulen aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Zum Speck geben und von allen Seiten scharf anbraten. Mit der Marinade aufgießen und zugedeckt für ungefähr 10 Minuten weichschmoren. Nach 10 Minuten die Champignons hinzufügen.

Danach den Deckel entfernen und die Sauce noch ein wenig einreduzieren lassen.

Hühnerkeulen mit Champignons servieren.

Tipp

Die Hühnerkeulen können auch bereits am Vorabend mariniert werden.

Zu den Hühnerkeulen mit Champignons passt Reis oder Salat.

Eine Frage an unsere User:
Womit könnte dieses Gericht Ihrer Meinung nach noch verfeinert werden?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
82 39 1

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare41

Hühnerkeulen mit Champignons

  1. Linda Gutzelnig
    Linda Gutzelnig kommentierte am 23.01.2017 um 02:41 Uhr

    Also ich habe das Rezept ausprobiert und die Soße schmeckt wirklich sehr gut, mal was anderes. Allerdings sollte sie nach Ende der Garzeit dringend etwas verlängert bzw. zwischendurch immer wieder mit ein bisschen Sherry und / oder Wasser aufgegossen werden, da sie sonst sehr intensiv salzig schmeckt. Ich habe übrigens geröstetes Sesamöl verwendet, vielleicht liegt es auch daran. Jedenfalls habe ich sie dann im Nachhinein noch mit etwas Maizena angedickt und hatte damit wirklich ein aromatisch gschmackiges Hendlgericht.

    Antworten
    • Linda Gutzelnig
      Linda Gutzelnig kommentierte am 23.01.2017 um 02:43 Uhr

      PS: und natürlich habe ich die Hendlhaxen wesentlich länger geschmort. Insgesamt etwa 35 Minuten, die Champignons habe ich nach 15 Minuten dazugegeben.

      Antworten
  2. opa1line
    opa1line kommentierte am 18.01.2017 um 21:36 Uhr

    nach 10 Minuten Schmorzeit kann das Hendl nicht durch sein!

    Antworten
  3. Santana&Shaw
    Santana&Shaw kommentierte am 18.01.2017 um 17:55 Uhr

    Ein bisschen Creme fraiche oder Sauerrahm zum abrunden

    Antworten
  4. cp611
    cp611 kommentierte am 18.01.2017 um 15:28 Uhr

    Statt dem Sherry etwas Schlagobers oder Creme Fraiche in die Sauce

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche