Heringskranz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Teig:

  • 300 g Mehl (universal)
  • 125 ml Milch (lauwarm)
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Germ (frisch, 1/2 Würfel Germ)
  • 30 g Butter (geschmolzen)
  • 1 Eidotter
  • 1 TL Zucker

Für die Fülle:

  • etwas Butter (zum Bestreichen)
  • 2 Heringslappen
  • 60 g Butter (zimmerwarm)
  • 300 g Erdäpfel
  • 1 Apfel
  • 150 g Sauerrahm
  • Salz
  • Pfeffer
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für den Heringskranz zunächst den Teig zubereiten.
Dazu den Germ mit Zucker und der lauwarmen Milch zu einem Dampfl vermengen. Für ca. 15 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen.

Eidotter, Butter, Mehl und Salz hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Die Teigkugel mit eine Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch bedecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Bereiten Sie einstweilen nach diesem Rezept den Heringskäse zu.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen. Mit geschmolzener Butter bestreichen und den Heringskäse danach gleichmäßig verteilen. Mit gehacktem Schnittlauch bestreuen und zu einer langen Teigrolle einrollen.

Die Teigrolle in der Mitte mit einem scharfen Messer so halbieren, dass am oberen Rand ca. 5 cm ganz bleiben (s. Foto).

Nun die beiden Teigstränge übereinander schlagen, bis ein schön geflochtener Zopf entsteht. Den Zopf zu einem Kranz formen, mit etwas Butter bestreichen und im Ofen für ca. 40-45 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Sollte der Heringskranz zu schnell Farbe annehmen, so decken Sie ihn nach ca. 10-15 Minuten mit einer Alufolie ab.

Zur Schritt-für-Schritt-Anleitung

Tipp

Dieser Heringskranz macht jeden Heringsschmaus zu etwas ganz besonderem. Nach Belieben können Sie die Füllung auch durch Lachs mit Crème fraîche oder ein Kräuterpesto ersetzen.

Eine Frage an unsere User:
Womit könnte man den Heringskranz Ihrer Meinung nach noch füllen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
34 25 8

Für den Heringskranz zunächst den Teig zubereiten.
Dazu den Germ mit Zucker und der lauwarmen Milch zu einem Dampfl vermengen. Für ca. 15 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen.

Eidotter, Butter, Mehl und Salz hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Die Teigkugel mit eine Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch bedecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Bereiten Sie einstweilen nach diesem Rezept den Heringskäse zu.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen. Mit geschmolzener Butter bestreichen und den Heringskäse danach gleichmäßig verteilen. Mit gehacktem Schnittlauch bestreuen und zu einer langen Teigrolle einrollen.

Die Teigrolle in der Mitte mit einem scharfen Messer so halbieren, dass am oberen Rand ca. 5 cm ganz bleiben (s. Foto).

Nun die beiden Teigstränge übereinander schlagen, bis ein schön geflochtener Zopf entsteht. Den Zopf zu einem Kranz formen, mit etwas Butter bestreichen und im Ofen für ca. 40-45 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Sollte der Heringskranz zu schnell Farbe annehmen, so decken Sie ihn nach ca. 10-15 Minuten mit einer Alufolie ab.

Zur Schritt-für-Schritt-Anleitung

Tipp

Dieser Heringskranz macht jeden Heringsschmaus zu etwas ganz besonderem. Nach Belieben können Sie die Füllung auch durch Lachs mit Crème fraîche oder ein Kräuterpesto ersetzen.

Eine Frage an unsere User:
Womit könnte man den Heringskranz Ihrer Meinung nach noch füllen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
34 25 8

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare45

Heringskranz

  1. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 02.03.2017 um 21:52 Uhr

    Was sind Heringslappen und Heringskäse?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 03.03.2017 um 09:19 Uhr

      Liebe Frau Hainzl! Heringslappen ist nichts anderes als auch der sogenannte Rollmops. Heringskäse wird aus einer Masse mit Heringslappen, Kartoffeln, etc. hergestellt. Das Rezept dazu http://www.ichkoche.at/heringskaese-rezept-624. Liebe Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  2. Harry4fun
    Harry4fun kommentierte am 01.03.2017 um 08:45 Uhr

    Kann man das Rezept auch mit Fertighefeteig machen?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 01.03.2017 um 14:02 Uhr

      Lieber Harry4fun! Ja, Sie können den Heringskranz auch gerne mit fertigem Germteig machen. Beste Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  3. konrak
    konrak kommentierte am 27.02.2017 um 09:56 Uhr

    schmeckt mit Lachsforelle sensationell

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche