Faschierte Laibchen

Anzahl Zugriffe: 2,02 Mio.

Zutaten

Portionen: 4

  •   700 g Faschiertes (gemischt)
  •   2 Zwiebeln
  •   3 Knoblauchzehen
  •   100 g Semmelwürfel (oder altbackenes Gebäck)
  •   125 ml Milch (zum Einweichen)
  •   2 Eier
  •   1 Prise Salz (groß)
  •   1 Prise Pfeffer
  •   Majoran (getrocknet)
  •   1 Prise Muskatnuss (frisch gerieben)
  •   1 Prise Kümmel (gerieben)
  •   1 EL Butterschmalz (zum Herausbraten)
  •   Pflanzenöl (zum Herausbraten)

Zubereitung

  1. Semmel in kleine Würfel schneiden und in etwas Milch einlegen.
  2. Zwiebeln schälen und kleinwürfelig schneiden. Ebenso die Knoblauchzehe schälen, halbieren und den grünen Strunk in der Mitte entfernen (der Knoblauch schmeckt dadurch weniger intensiv). Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel in heißem Öl glasig anbraten.
  3. Zu dem Faschierten die ausgedrückten Semmelwürfeln, Knoblauch und Zwiebel sowie die aufgeschlagenen Eier hinzugeben und alles gut miteinander vermengen.
  4. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran und nach Belieben auch noch mit einer Prise frisch geriebener Muskatnuss würzen. Die Masse nochmals gut miteinander vermengen und gleich große Laibchen daraus formen.
  5. Auf dem Herd in einer Pfanne Öl mit ein wenig Butterschmalz erhitzen und die Laibchen darin herausbraten, bis sie gar sind.

Finden Sie hier eine Video-Anleitung für Faschierte Laibchen

Tipp

Wenn Sie die Laibchen noch etwas knuspriger wollen, dann wälzen Sie sie vor dem Herausbraten auf jeder Seite in Semmelbröseln.

Eine weitere große Auswahl an Faschierte Laibchen Rezepte finden Sie hier!

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von faschierten Laibchen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Wie werden die faschierten Laibchen für Sie perfekt?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Faschierte Laibchen

Ähnliche Rezepte

145 Kommentare „Faschierte Laibchen“

    • Wuppie
      Wuppie — 11.1.2015 um 20:59 Uhr

      statt Milch-Wasser ja- aber sonst wirklich okay! Seit wann sind Semmelwürfel im Sack geröstet? Faschiertes ohne Zwiebel und Knoblauch- ach wie schrecklich fad.

    • lockerle
      lockerle — 9.3.2014 um 20:08 Uhr

      So einen Schwachsinn habe ich ja noch nie gehört!!!!!

  1. Schnuppeline
    Schnuppeline — 11.3.2015 um 12:55 Uhr

    Bei mir kommt immer noch ein wenig Estragonsenf und Tomatenmark dazu! Ansonsten ein Klassiker der jedem schmeckt !

  2. honzaschn
    honzaschn — 10.1.2018 um 08:22 Uhr

    Mit gehackter gekräuselter Petersilie schmecken die faschierten Laibchen auch gut.

  3. Gast — 10.1.2018 um 18:31 Uhr

    ich verwende zum einweichen keine milch, denn die würde ja beim ausdrücken verloren gehen - schade drum. wasser tut es genau so gut, oder falls ich grade gemüse gekocht habe, nehme ich auch gerne das gemüsewasser.

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Faschierte Laibchen