"Coq au Vin" mit rotem Sturm

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 Poularde (ca. 2 kg)
  • 150 g Speck (durchwachsen)
  • 3 EL Butter
  • 500 ml Sturm (rot)
  • 200 g Schalotten
  • 200 g Champignons
  • 4 Zweig(e) Thymian
  • 1 EL Öl
  • 2 TL Mehl
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 EL Petersilie (gehackt)
  • Meersalz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Poularde in 8-12 Stücke teilen, kalt abbrausen, trocken tupfen, salzen und pfeffern.
  2. Den Speck ohne Schwarte in kleine Würfel schneiden. Öl und 2 EL Butter in einem Bräter erhitzen. Speck darin bei mittlerer Hitze leicht knusprig werden lassen und anschließend herausnehmen.
  3. Hühnerstücke portionsweise anbraten und herausnehmen.
  4. Mehl einrühren und kurz anschwitzen. Mit Sturm ablöschen und aufkochen lassen. Hühnerteile wieder einlegen. Thymian und Lorbeerblätter dazugeben und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 25 Minuten schmoren lassen.
  5. Währendessen die Schalotten schälen. Die Pilze putzen und bei Bedarf mit einem Tuch abreiben.
  6. Übrige Butter in einer Pfanne zerlassen, Schalotten und Pilze darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten anrösten und danach zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten garen.
  7. Den Speck untermischen, Gemüse salzen, pfeffern und zum Huhn in den Topf geben. Nochmals für 25 Minuten schmoren.
  8. Mit frisch gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Tipp

Genießen Sie zu Coq au Vin z.B. einen frischen Salat.

  • Anzahl Zugriffe: 6455
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu "Coq au Vin" mit rotem Sturm

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

"Coq au Vin" mit rotem Sturm

  1. omami
    omami kommentierte am 08.09.2019 um 11:09 Uhr

    Wenn man sich den Sturm besorgt, sollte man darauf achten, keinen frühen Sturm aus dem Supermarkt zu verwenden. Es lohnt sich, einen Hofladen oder Winzer aufzusuchen.

    Antworten
  2. evagall
    evagall kommentierte am 30.09.2018 um 22:44 Uhr

    ich kenne es nur mit Weißbrot als Beilage, paßt auch perfekt um den Saft aufzutunken.

    Antworten
  3. Rittmeister
    Rittmeister kommentierte am 02.11.2017 um 09:22 Uhr

    Denke als Beilage Nockerl, was wird in Frankreich dazu serviert?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu "Coq au Vin" mit rotem Sturm