Brezel-Zwiebel-Pudding

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • Butter (weich, für die Puddingform)
  • 250 g Knödelbrot
  • 4 Stk. Brezen (altbacken)
  • 400 ml Milch (lauwarm)
  • 1 Stk. Zwiebel (rot)
  • 1 EL Butter
  • 2 Eier
  • 1 Handvoll Petersilie (frisch gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Muskat
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für den Brezel-Zwiebel-Pudding den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Puddingform ausbuttern.

Das Knödelbrot in eine große Schüssel füllen. Die Brezen klein würfeln und zum Knödelbrot geben. Die Milch aufkochen lassen, darüber gießen und ziehen lassen.

Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in heißer Butter glasig anschwitzen. Leicht abkühlen lassen und zum Knödelbrot geben. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit der Petersilie in die Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und alles gut vermengen.

Die Eiweiße steif schlagen und unter die Masse heben. In die Form füllen, glatt streichen und verschließen oder mit Alufolie abdecken. Die Form auf ein tiefes Backblech stellen und 4-5 cm hoch heißes Wasser angießen. Im Ofen ca. 1 Stunde garen.

Aus dem Ofen nehmen, öffnen, kurz abdampfen lassen und den Brezel-Zwiebel-Pudding auf ein Teller gestürzt servieren.

Tipp

Den Brezel-Zwiebel-Pudding als Vorspeise auf einem Salatbett evt. mit Vinaigrette servieren oder als Beilage zu Fleisch.

Eine Frage an unsere User:
Wie würden Sie dieses Rezept verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
13 21 4

Für den Brezel-Zwiebel-Pudding den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Puddingform ausbuttern.

Das Knödelbrot in eine große Schüssel füllen. Die Brezen klein würfeln und zum Knödelbrot geben. Die Milch aufkochen lassen, darüber gießen und ziehen lassen.

Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in heißer Butter glasig anschwitzen. Leicht abkühlen lassen und zum Knödelbrot geben. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit der Petersilie in die Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und alles gut vermengen.

Die Eiweiße steif schlagen und unter die Masse heben. In die Form füllen, glatt streichen und verschließen oder mit Alufolie abdecken. Die Form auf ein tiefes Backblech stellen und 4-5 cm hoch heißes Wasser angießen. Im Ofen ca. 1 Stunde garen.

Aus dem Ofen nehmen, öffnen, kurz abdampfen lassen und den Brezel-Zwiebel-Pudding auf ein Teller gestürzt servieren.

Tipp

Den Brezel-Zwiebel-Pudding als Vorspeise auf einem Salatbett evt. mit Vinaigrette servieren oder als Beilage zu Fleisch.

Eine Frage an unsere User:
Wie würden Sie dieses Rezept verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
13 21 4

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare1

Brezel-Zwiebel-Pudding

  1. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 30.09.2017 um 22:51 Uhr

    Ich habe Sojamilch verwendet

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche