Böhmischer Polsterzipf mit Vanillesauce

Anzahl Zugriffe: 55.213

Zutaten

Portionen: 4

  •   1/4 kg Mehl (glatt)
  •   1 Ei
  •   1 Eidotter
  •   1 TL Butter
  •   1 Schuss Milch
  •   1 Prise Salz
  •   Mehl (für die Arbeitsfläche)
  •   Butterschmalz (oder Pflanzenöl)
  •   Staubzucker (zum Bestreuen)

Für die Vanillesauce:

  •   1/2 l Milch
  •   2-3 EL Vanillezucker
  •   25 g Vanillepuddingpulver
  •   100 g Kristallzucker
  •   2 Eidotter (Für die Vanillesauce)
  •   2-3 EL Schlagobers (flüssig)

Zubereitung

  1. Für den böhmischen Polsterzipf mit Vanillesauce das Mehl, Ei, Eidotter, Butter, etwas kalte Milch und eine Prise Salz geschmeidig verkneten, Teig in eine Alufolie wickeln und 1 Stunde kühl rasten lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig möglichst dünn auswalken und in regelmäßige Rauten oder Quadrate von etwa 3 bis 4 cm Seitenlänge schneiden.
  2. Das Butterschmalz stark erhitzen und die vom Mehl gut abgeklopften Polsterzipfe in mehreren Durchgängen nach und nach beidseitig schwimmend goldgelb herausbacken, bis sich die Teigstücke polsterförmig aufblähen. Sollte das Fett durch das überschüssige Mehl zu braun werden, zwischendurch erneuern. Polsterzipfe herausheben, gut abtropfen lassen oder mit Küchenkrepp abtupfen, mit Staubzucker bestreuen und noch heiß mit der inzwischen vorbereiteten Vanillesauce servieren.
  3. Für die Vanillesauce ein Drittel der Milch mit Vanillezucker und Puddingpulver glatt rühren, die restliche Milch mit dem Kristallzucker aufkochen, das Puddinggemisch einrühren und nochmals kurz aufkochen. Den Topf vom Feuer nehmen und mit dem Schneebesen zügig die Eidotter und das Schlagobers einrühren.
  4. Puddingformen kurz mit kaltem Wasser ausspülen, abtropfen lassen und Vanillesauce einfüllen und noch lauwarm servieren.
    Vor dem Verzehren werden die knusprigen Böhmischen Polsterzipf kurz in die noch warme Vanillesauce getaucht.

Tipp

Den böhmischen Polsterzipf kann man auch ohne Vanillesauce genießen.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Böhmischer Polsterzipf mit Vanillesauce

Ähnliche Rezepte

51 Kommentare „Böhmischer Polsterzipf mit Vanillesauce“

  1. Gudrun Baltrusch
    Gudrun Baltrusch — 7.2.2018 um 11:05 Uhr

    Wie, im Rezept steht möglichst dünn auswalken und dann wird das möglichst dünn Ausgewalkte wieder"verdickt", damit das Gebäck dicker und saftiger wird ? Etwa, weil womöglich eine Luftschicht zwischen den Teigplatten ist ? Das soll kein Argument für den Dummfug sein. Veralbern lasse ich mich nicht.

  2. MIG
    MIG — 9.11.2021 um 23:24 Uhr

    wieso muss der Teig ausgerechnet in Alufolie gewickelt werden, ist das als 'Geschmacksverstärker' gedacht? Ich verwende sehr gerne Bienenwachstücher, der Umwelt zuliebe.

  3. marwin
    marwin — 6.11.2021 um 11:53 Uhr

    Ich trinke zwar gerne ein gutes Weizenbier, aber zu diesem Rezept ist mir ein Kaffee lieber.

  4. franziska 1
    franziska 1 — 22.10.2021 um 19:40 Uhr

    schmeckt hervorragend

  5. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 — 2.3.2018 um 20:57 Uhr

    ich hab mir das Rezept genau durchgelesen, doch ich finde die Bilder passen nicht wirklich zum Rezept, schwimmend ausgebackene Polsterzipf sehen anders aus!

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Böhmischer Polsterzipf mit Vanillesauce