Apfelknödel

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 kg Äpfel (Idared oder Boskoop)
  • Saft und Schale 1/2 Zitrone
  • 2 Stk. Eier
  • Salz
  • 300 g Mehl
  • 2 EL Butter
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 70 g Zucker
  • Zimt
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Apfelknödel die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen,  in kleine Würfel schneiden und Zitronensaft darüber träufeln.
    Butter zerlassen und Brösel einrühren. Mit Zucker und Zimt aromatisieren.
  2. Variante 1:
    Äpfel, Eier, Mehl und Salz zu einem festen Teig verarbeiten und 20 Minuten ziehen lassen. 8 Knödel formen, in leicht wallendem Salzwasser etwa 20 Minuten kochen.
  3. Variante 2:
    Statt Knödel zu formen kann die Masse auch auf 2 Backpapieren verteilt und eingerollt werden. Die Enden zubinden und wie einen Serviettenknödel kochen. Diese Methode hat den Vorteil, dass die Masse nicht so leicht verkocht.
  4. Behutsam herausnehmen, abtropfen lassen und in dem heißen Butter-Brösel-Gemisch wälzen.
    Die Apfelknödel mit Staubzucker bestreuen und eventuell mit Erdbeersauce anrichten.

  • Anzahl Zugriffe: 17673
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare13

Apfelknödel

  1. Bachl
    Bachl kommentierte am 24.01.2019 um 16:23 Uhr

    Ich denke, dass es so funktioniert: Variante 1: Normal Knödel formen und kochen.Bei Variante 2: Masse aber anstatt auf Backpapier lieber auf Abdeckfolie geben, einrollen die Enden gut verschließen und zusätzlich in ein Geschirrtuch wickeln und wie Serviettenknödel kochen. Bei Backpapier kann ich mir nicht vorstellen, dass da kein Kochwasser eindringt, da es zu steif ist.Ich mach die Apfelknödel mit Semmelwürfel, die ich vorher einweiche und gebe die kleingeschnittenen Äpfel drunter und verfahre weiter wie bei Semmelknödeln, forme Knödel und koche sie normal. Serviert werden sie mit zerlassener brauner Butter und Zimt und Zucker.

    Antworten
  2. Vesna Kauderer
    Vesna Kauderer kommentierte am 13.11.2015 um 00:43 Uhr

    schmeckt gut

    Antworten
  3. littlemisscurious149
    littlemisscurious149 kommentierte am 23.04.2015 um 11:57 Uhr

    Wenn ich die Masse schon zu Knödeln geformt und gekocht habe, wie kann ich sie dann noch einrollen? Ich blick nicht durch...

    Antworten
    • Zauberküche
      Zauberküche kommentierte am 10.05.2016 um 09:19 Uhr

      habe ich mir auch gerade gedacht. Kann uns bitte jemand helfen?

      Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 10.05.2016 um 13:27 Uhr

      Liebe krokotraene, danke für den Hinweis. Hier handelt es sich um zwei mögliche Zubereitungsvarianten. Wir haben das Rezept adaptiert. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Apfelknödel