Wildfang-Krebsschwänze auf Curry-Kokos-Linsen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Wildfang-Krebsschwänze (Grösse 8/12)
  • Meersalz
  • Olivenöl (zum Braten)
  • 1 Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote

Curry-Kokos-Linsen:

  • 200 g Linsen
  • 1 Schalotte
  • 80 g Knollensellerie
  • 80 g Staudensellerie
  • 1 EL Currypulver
  • 2 EL Erdnussöl
  • 400 ml Hühner- oder Gemüsebouillon
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

2 Stunden eine halbe Stunde, einfach Scampi mit der Schale halbieren, Darm entfernen. Die geschälte Knoblauchzehe, Thymianzweig und roten Chili mit dem Olivenöl erhitzen. Knoblauch, Thymian und Chili aus dem Öl nehmen.

Die Scampi mit der Schalenseite in das heisse Öl legen, leicht mit Salz würzen. Scampi auf die andere Seite drehen und fertig rösten. Sie sollen gerade einmal durch sein (auf keinen Fall zu lange rösten, da sie sonst trocken und hart werden).

Für die Curry-Kokos-Linsen:

Linsen für etwa 2 Stunden in kaltem Wasser einweichen, abgießen und abspülen. Knollen- und Staudensellerie sehr fein würfelig schneiden (Linsengroesse), Schalotte klein hacken. Beide Sellerie und Schalotte in Erdnussöl anschwitzen, Currypulver beifügen und etwa 1 Minute weiterbraten. Suppe, Kokosmilch, Linsen und Thymian hinzufügen. Aufkochen, dann bei kleiner Temperatur etwa 8 min auf kleiner Flamme sieden (nicht zu heiß, damit die Linsen die Farbe aufbewahren). Mit Salz und weissem Pfeffer aus der Mühle nachwürzen.

Wildfang-Krebsschwänze auf Curry-Kokos-Linsen anrichten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Wildfang-Krebsschwänze auf Curry-Kokos-Linsen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche