Vom süßen flüssigen Genuss

Trinkschokolade - Ein sinnliches Vergnügen

Die Trinkschokolade – heute wie einst

Wer seine Gäste oder sich selbst gerne mit etwas Besonderem verwöhnen möchte, ist mit Trinkschokolade gut beraten. Man kann aus der Zubereitung der heißen Schokoalde ein kleines Ritual machen und dabei die gute, alte Schokoladenkultur aufleben lassen.

Trinkschokolade hatte in Europa von Anfang an den Beigeschmack des süßen Nichtstuns und war somit die perfekte kulinarische Begleitung zu feinsinnigen Gesprächen.

Um die Jahrhundertwende wurde das Schokoladetrinken zum gesellschaftlichen Ereignis, zu dem man sich in Schokoladestuben traf. Viele berühmte Persönlichkeiten tranken auch gerne eine Tasse Schokolade schon zum Frühstück. Das weckte die Lebensgeister und gab Kraft für den neuen Tag. Gerade für stressgeplagte Menschen ist das Schokoladetrinken ein sinnliches Vergnügen, bei dem der Geist durchaus geschärft wird, es wird eine entspannte Atmosphäre geschaffen und es bietet sich reichlich Gesprächsstoff – von der Auswahl der Geschmacksrichtung bis zu schokophilen Anekdoten.

Das Schokoritual
1. Zuerst die Milch (0,1 bis 0,2 l) erhitzen und aufschäumen.
2. Die Schokolade vorsichtig ins Glas geben. Dann heißt es 1 bis 2 Minuten warten, damit sich die Trinkschokolade auflösen kann.
3. Das Ganze gut verquirlen.
4. Danach wieder warten, damit sich die Aromen optimal entfalten können. Riechen ist erlaubt.
5. Nochmals aufquirlen.
6. Fertig ist der Trinkgenuss.

Autor: Josef Zotter

Ähnliches zum Thema

Kommentare1

Trinkschokolade - Ein sinnliches Vergnügen

  1. Maus25
    Maus25 kommentierte am 04.04.2015 um 22:46 Uhr

    Wusste ich nicht, dass man noch mal nachziehen lassen sollte.Werden wir beim nächsten Mal probieren.DANKE für die Tips

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login