Köstliches aus Lebensmittelabschnitten

Küchenabfälle vermeiden

Stängel von Kräutern oder Schalen von Obst und Gemüse müssen nicht weggeschmissen werden! Daraus lassen sich nämlich wunderbare Gerichte zaubern. Müll wird im Sinne der Nachhaltigkeit vermieden, indem die Lebensmittel zur Gänze verwendet werden. Was Sie aus Ihren Lebensmittelabschnitten und Resten Köstliches zaubern können, verraten wir Ihnen hier.

Obst vollständig verwerten

Für ein Rezept wird ein geschälter Apfel verwendet? Kein Problem, aber werfen Sie die Schalen nicht einfach weg. Sie können zum Beispiel zum Aromatisieren von Getränken wie Sangria, Punsch, Glühwein oder einfach Wasser verwendet werden. Das gilt auch für Orangen- oder Zitronenschalen. Diese kann man außerdem fein reiben und über Salat streuen oder ebenfalls vielen Gerichten oder Backwaren als Geschmacksgeber hinzufügen. Abgeriebene Zitrusschalen lassen sich auch einfrieren und später verwenden. Auch Erdbeergrün kann (mit einem kleinen roten Abschnitt daran) Wasser ein fruchtiges Aroma verleihen. Dasselbe gilt für die Schale von ausgepressten, unbehandelten (!) Zitrusfrüchten.

In einem Smoothie werden essbare Schalen oder Abschnitte einfach zu köstlichen Getränken püriert. Smoothies eignen sich überhaupt hervorragend, um Abschnitte von Obst und Gemüse weiterzuverarbeiten.

Ananas, Kokosnüsse und Melonen können ausgehöhlt als Blickfang dienen, indem darin Bowlen, Cocktails oder Obstsalat serviert werden. So überraschen Sie Ihre Gäste und die Schale hat eine längere Lebensdauer. Analog dazu kann auch Suppe direkt im Kürbis serviert werden.

Vielseitigkeit von Gemüse und Kräutern

Auch Gemüseabschnitte können vielfältig verwendet werden. Neben Smoothies können diese zum Beispiel in CremesuppenPastasaucen oder Aufläufen verarbeitet werden. Das gilt unter anderem für Brokkoli-Stängel. Auch die grünen Blätter, die oft im Müll landen, können eigentlich verzehrt werden. So wird aus Karottengrün ein wunderbares Pesto (für das auch Kräuterstängel gut verwendet werden können) oder aus Radieschenblättern, Wurzelgemüse oder Erdäpfelschalen gesunde Chips aus dem Backrohr.

Besonders weiches Gemüse (und auch Obst) oder solches mit Druckstellen wird am besten eingekocht. Egal ob Sie es lieber pikant oder süß mögen - Chutney, Relish und Marmelade sind nie verkehrt!

Gemüseschalen und hier besonders auch jene der Zwiebel lassen sich wunderbar als Geschmacksgeber von klaren Suppen oder als Basis für einen selbstgemachten Gemüsefond bzw. eine Gemüsesuppe verwenden. Das gilt übrigens auch für Fleischabschnitte und Knochen.

In diesem Video erfahren Sie noch mehr über die Verwendung von Kräuter-Resten.
Zur Verwertung von Gemüse-Resten gibt's noch mehr Tipps in diesem Video.

Was man zum Würzen verwenden kann

Werfen Sie niemals eine Parmesanrinde weg! Denn man kann sie zum Aromatisieren von Pastasaucen oder Suppen verwenden! Einfach während des Kochens in die Sauce hineinlegen und vor dem Servieren wieder herausfischen. Aus Parmesanrinde lässt sich auch eine eigener, würziger Fond kochen, der zum Verfeinern von Saucen & Co verwendet wird.

Auch bereits ausgekratzte Vanilleschoten sollte man aufheben. Legen Sie diese in Kristallzucker und schon bekommen Sie selbstgemachten Vanillezucker! Leere Vanilleschoten können aber genauso in Punsch, Tee und anderen Getränken ziehen, sie haben auch ohne dem Mark noch genug Aroma abzugeben.

Hier finden Sie die besten Rezepte zur Verwendung von Lebensmittelabschnitten.

Autor: Iris Kienböck / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare10

Küchenabfälle vermeiden

  1. omami
    omami kommentierte am 14.10.2015 um 18:49 Uhr

    Anfangen tut das Elend ja ganz woanders. Im Supermarkt gibt es die tollen "kauf 3-zahl 2" Angebote, da glauben viele, sie sparen sich reich, dabei passiert genau das Gegenteil. Für eine 5köpfige Familie ist das wirklich ein Hit, für die oder den Alleinstehenden ist eine gemeine Falle. Leider sehen das viele nicht. Man kauft viel zu viel, es verdirbt, weil man nicht 3 Tage hintereinander das selbe essen will oder kann, oder es landet in der Speisekammer oder im Kühlschrank ganz hinten und es wird vergessen. Dann findet man das Produkt endlich wieder, aber es ist abgelaufen. Anstatt nun seine 5 Sinne einzusetzen und zu riechen, zu schauen oder auch zu kosten, wirft man es weg, dabei wäre es u.U. noch genießbar und verwendbar gewesen, denn bei dem aufgedruckten Datum handelt es sich um das Mindesthaltbarkeitsdatum. Und so landet so manches Lebensmittel im Müll, ohne geprüft worden zu sein, und die ersparte Summe ist auch futsch, denn man muß ja wieder neue Angebote erstehen........

    Antworten
  2. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 21.03.2016 um 20:30 Uhr

    Die Schalen von Bio-Gemüse lassen sich mit Salz wunderbar zu Suppenwürze verarbeiten. Man mixt die Schalen von Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel und -Stängel mit Meersalz und bewahrt die Mischung in kleinen Twist -off -Gläsern auf. Diese Würze passt nicht nur zu Suppen, sondern auch zu Reis, Kartoffeln, Nudeln oder Salatmarinade und ist 100%ig ohne Chemie!

    Antworten
  3. kampfkillerkatze
    kampfkillerkatze kommentierte am 25.10.2015 um 10:12 Uhr

    Meine Restverwertung übernimmt zu großen Teilen mein Hunderl... ;) Aber ich muss Omami absolut recht geben! Ich tappe leider auch immer öfter in die Angebotsfalle! *hmpf* Jedoch, bleibe ich dann eisern und werfe nur minimalst Lebensmittel weg! Irgendwie kann mans doch immer verwerten! Kreativität ist gefragt! Aus altem Brot wird Brotsuppe, Schwarzbrotknödel oder ein Auflauf; aus Gemüseresten wird ein Süppchen oder ein Pfannengemüse; usw... Nur bei Fleisch, Fisch und Wurst bin ich da etwas vorsichtig, schlimmstenfalls wird's abgekocht und an die Tiermeute verfüttert!Jedoch habe ich gegen 08.00 Uhr ein Joghurt verspeist, welches am 20.08.2015 abgelaufen ist... Noch lebe ich und ich glaube daran wird sich auch nichts ändern! ;))

    Antworten
  4. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 31.03.2016 um 23:09 Uhr

    Ich finde Wurst- und Gemüseteste lassen sich überbacken super nochmal servieren...Bei viel Gemüseresten mache ich immer eine Suppe bzw Minestrone

    Antworten
  5. henryhenry
    henryhenry kommentierte am 06.12.2015 um 20:53 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login