Gelberbssuppe mit Cipollata

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 125 g Gelberbsen (*)
  • 1 Zwiebel (mittelgross)
  • 2 Porree (Stange)
  • 1 EL Butter
  • 200 ml Weisswein
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Scheiben Toastbrot oder Weissbrot
  • 1 EL Butter (gehäuft)
  • 10 Kalbs-Cipollatawuerstchen
  • O. Schweins-Cipollata (**)
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer

Die Gelberbsen eine Nacht lang in kaltem Wasser einweichen.

Die Gelberbsen abschütten und abrinnen. In eine Bratpfanne Form und so viel Wasser hinzugießen, dass die Erbsen gut zweifingerhoch bedeckt sind. Zugedeckt auf kleinem Feuer derweil 1 1/2 bis 1 3/4 Stunden knapp weich machen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel von der Schale befreien und klein hacken. Den Lauch sorgfältig putzen, Wurzelansatz wegschneiden und in schmale Ringe schneiden. Beides in der Butter andünsten. Mit dem Weisswein löschen und fünf min machen. Beiseite stellen.

Wenn die Gelberbsen weich sind, Lauchgemüse mitsamt Flüssigkeit sowie die fein gehackte Petersilie zur Suppe Form und das Ganze wiederholt fünfzehn min machen; wenn nötig ein wenig Flüssigkeit nachgiessen, dann die Suppe mit Salz sowie Pfeffer nachwürzen.

Das Brot klein in Würfel schneiden. In der heissen Butter goldbraun rösten.

Vor dem Servieren die Cipollata in dem heißen Butterschmalz rundherum fünf Min. rösten. Später in Rädchen schneiden und in die Suppe Form. Diese in tiefen Tellern anrichten und mit Brotcroutons überstreuen.

(*) Die Gelberbse (Pal-, Roll-, Schalerbse) ist eine von weltweit rund 250 Erbsensorten. Ausgereift und getrocknet schmeckt sie aufgrund des höheren Stärkegehalts mehliger und dadurch weniger süsslich als die grüne Gartenerbse. Deshalb eignet sie sich gut für Suppen und Püreees.

(**) Die Cipollata wird zu den nicht geräucherten Kochwürste geordnet. Eine andere, beinahe häufigere, Schreibweise ist Chipolata. Die Wurstzusammensetzung ist nicht sehr ausführlich festgelegt. Wenn nicht vorhanden, einfach durch eine passende lokale Wurstsorte ersetzen. Norbert (Nms) hat die Cipollata mal sehr treffend umschrieben: "kleine Kalbswuerstchen, wie eine Kreuzung aus Nürnbergern und Weisswurst".

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gelberbssuppe mit Cipollata

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche