Garnelentoertchen - Tartelettes aux crevettes

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Teig:

  • 270 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • 0.25 Teelöffel Salz
  • 1.5 EL Wasser Masse anpassen anpassen!

Füllung:

  • 250 ml Fischfond
  • 30 g Butter
  • 2 Schalotten abgeschält sehr fein gehackt
  • 200 g Frische Champignons abgezogen fein gehack
  • 3 Eier
  • 125 ml Schlagobers (frisch)
  • 400 g Krebsschwänze (geschält)
  • 1 EL Petersilie (frisch gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer

Diese Garnelentoertchen bieten sich als Entrée oder als kleiner Imbiss zu Wein, Champagner oder Sekt an. Für die Füllung eignen sich außergewöhnlich die kleinen Sorten wie die Sandgarnelen aus der Nordsee oder die Tiefseegarnelen. Die Grösse der Törtchen ist nach ihrem Verwendungszweck auszuwählen. Für das vorliegende Rezept werden Formen von zehn cm Durchmesser verwendet.

Mehl auf die Fläche sieben. In die Mitte eine Ausbuchtung drücken. Salz, Butter, Ei und Wasser einfüllen und schnell zu einem Mürbteig verkneten. In Folie einschlagen und 120 Minuten im Kühlschrank ruhen. Den Teig auf der bemehlten Fläche ungefähr zwei bis drei mm stark auswalken. Daraus runde Platten von dreizehn bis vierzehn cm Durchmesser ausstechen oder ausschneiden. Die Förmchen damit ausbreiten, aber vorsichtig, damit der Teig nicht reisst. Die Ränder herzhaft glatt drücken und überstehenden Teig klein schneiden.

Mürbteigtoertchen 'blind' backen, das heisst, ohne Füllung. Damit der Teigrand bei dem Backen nicht herunterrutscht, werden als 'Ersatzfuellung' getrocknete Hülsenfrüchte verwendet. Dazu die Teigböden mit rundgeschnittenem Aluminiumfolie beziehungsweise Pergamentpapier ausbreiten und getrocknete Linsen beziehungsweise Erbsen hineingeben. Die Törtchen im aufgeheizten Herd fünfzehn min bei 200 °C backen. Sie dürfen nur hellbraun sein. Hülsenfrüchte ausschütten (sie können ein paarmal verwendet werden) und das Papier beziehungsweise die Folie entfernen.

Für die Füllung den Fischfond bei geringster Hitze auf die Hälfte kochen, dann auskühlen. Butter in einer dementsprechend großen Bratpfanne zerlaufen. Schalotten in der Butter hell anlaufen. Champignons in der Bratpfanne bei niedriger Hitze vier bis fünf Min. weichdünsten. Den Fond zugiessen, dann von dem Küchenherd nehmen. Mit Salz und Pfeffer mild würzen. Eier und Schlagobers, dann die abgeschälten Krebsschwänze und zum Schluss die Petersilie unterziehen. Die vorgebackenen Törtchen damit befüllen. Im aufgeheizten Herd bei 220 °C ungefähr zehn Min. hellbraun backen.

Garprobe: Die Törtchen im Herd leicht bewegen. Falls noch Flüssigkeit austritt, muss man sie ein paar Min. weiterbacken, bis die Füllung vollständig gestockt ist. Warm zu Tisch bringen.

Nach Wahl noch mit gehackter Petersilie überstreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Garnelentoertchen - Tartelettes aux crevettes

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 23.09.2015 um 06:35 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche