Garnelenbällchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 26

  • 16 Riesengarnelen; a 40-45 g roh, mit Schale
  • 3 Scheiben Weizentoastbrot
  • 2 Limetten
  • 1 Bund Koriandergrün
  • 1 Eidotter
  • 3 EL Schlagobers
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Ei
  • 50 g Semmelbrösel
  • Öl (zum Fritieren)

Fünf bis sechs Achtel der Krebsschwänze aus der Schale brechen, die übrigen ungeschält zur Seite legen. Die ausgebrochenen Krebsschwänze am Rücken aufschlitzen, entdarmen und grob würfeln. Das Toastbrot von der Rinde befreien und in der Moulinette bzw. Handrührer zerkleinern. Das Garnelenfleisch ebenso zerkleinern. Von der Hälfte der Limetten die Schale dünn abraspeln und den Saft ausdrücken, die andere Hälfte in kleine Ecken schneiden. Die eine Hälfte des Koriandergrüns hacken, die andere zur Seite legen.

Limettensaft, Garnelenfleisch, Brotkrumen und -schale, Eidotter, Schlagobers und gehackten Koriander zu einer glatten Menge zusammenkneten, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Mit feuchten Händen Bällchen daraus formen und eine halbe Stunde kochen abgekühlt stellen.

Das Ei in einem tiefen Teller mit einer Gabel verquirlen. Die Semmelbrösel auf einen anderen Teller schütten. Die Bällchen am Beginn durch das Ei ziehen, dann im Semmelbrösel wälzen. Die Bällchen dann portionsweise im 180 Grad heissen Öl drei bis vier Min. in Öl herausbacken. Mit der Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenrolle abrinnen. Zum Schluss die ganzen Krebsschwänze ebenfalls drei bis vier Min. in Öl herausbacken.

Die Bällchen mit den übrigen Krebsschwänze, den Frischkroketten (*), den Limettenecken und dem übrigen Koriander auf einer Platte anrichten. Bällchen und Kroketten schmecken am besten lauwarm mit kreolischer und Hot-Pepper-Sauce.

(*) Siehe Rezept.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Garnelenbällchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche