Zucchini-Strudel

Einen Bogen Backpapier auf einem Backblech auflegen. Ein Strudelteigblatt auf das Backpapier geben. Dünn mit Öl bepinseln. Das zweite

Zutaten

  • 1/2 Pkg. Strudelteig (fertig, entspricht 2 Teigblättern zu insgesamt 60 g)
  • 1 EL Olivenöl (zum Bestreichen)

Für die Fülle:

  • 100 g Knödelbrot (am besten Vollkorn-Knödelbrot)
  • 100 g Milch (kochend heiß)
  • 1/2 Pkg. Magertopfen (oder Bröseltopfen 125 g)
  • 1 Stk. Ei
  • 50 g Käse (würzig, z.B. Tilsiter, lang gereifter Bergkäse, Schafskäse, Blauschimmelkäse oder Camenbert)
  • 500 g Zucchini (mit einem Hobel in Streifen gehobelt oder grob geraspelt)
  • 1 TL Kräutersalz (6 g)
  • Petersilie
  • Majoran
  • Oregano
  • Thymian
  • Liebstöckl
  • Pfeffer
  • Knoblauch
  • Muskat
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Zucchini-Strudel zuerst die Fülle zubereiten. Dazu das Knödelbrot in eine Schüssel geben, mit der heißen Milch übergießen. Restliche Zutaten der Reihe nach hinzufügen. Kräftig würzen! Zum Schluss mit der Hand oder einem Kochlöffel locker vermengen.
  2. Das Backrohr auf 170°C Heißluft oder 190°C Unter-Oberhitze vorheizen.
  3. Einen Bogen Backpapier auf einem Backblech auflegen. Ein Strudelteigblatt auf das Backpapier geben. Dünn mit Öl bepinseln. Das zweite Strudelteigblatt darüberlegen. Etwas andrücken, damit sich das Öl auch auf dem zweiten Strudelteigblatt verteilt, abziehen und umgekehrt noch einmal auf das Teigblatt legen. Die beiden Teigblätter umdrehen und mit der öligen Seite auf das Backpapier legen. Somit erspart man sich das Einfetten des fertigen Strudels und erzielt gleichzeitig blättrige Schichten bei minimalem Ölverbrauch.
  4. Die Fülle wie eine Wurst auf einer Seite des Strudelteiges auftragen. Die Enden seitlich ein wenig über die Fülle klappen, damit die Fülle beim Backen nicht herausquillt. Mithilfe des Backpapiers von der gefüllten Seite her einrollen. Den Strudel in die Mitte des Backpapiers setzen.
  5. Dann ca. 50 Minuten backen. Der Zucchini-Strudel ist fertig gebacken, wenn die Kerntemperatur bei ca. 95°C liegt. Die Kerntemperatur messen Sie mit einem Bratenthermometer.

Tipp

Als Beilage zum Zucchini-Strudel empfehlen wir Tomatenragout, Tomatensauce, Kräutersauce, Kartoffeln oder Salat.

Fertig gebackener Strudel lässt sich wunderbar tiefkühlen! Zum Auftauen mit Wasser bepinseln und bei 160°C Heißluft oder Unter-Oberhitze aufbacken.

  • Anzahl Zugriffe: 62233
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare34

Zucchini-Strudel

  1. franziska 1
    franziska 1 kommentierte am 01.02.2021 um 20:39 Uhr

    sehr gut, Knoblauchdip dazu

    Antworten
  2. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 15.11.2016 um 17:28 Uhr

    Sehr gutes Rezept, habe selbst gemachten Strudelteig verwendet, die Zucchini etwas ausgedrückt, sehr lecker!

    Antworten
  3. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 21.08.2016 um 19:36 Uhr

    Schmeckt ausgezeichnet! Wir hatten Knoblauch - Joghurt- Dip dazu - köstlich!

    Antworten
  4. cp611
    cp611 kommentierte am 09.12.2015 um 17:07 Uhr

    Werde ich probieren!

    Antworten
  5. melos
    melos kommentierte am 21.11.2015 um 22:51 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Zucchini-Strudel