Wildsauerbraten, Selbstgemacht

Zutaten

  •   500 g Wildfleisch ohne Knochen (Reh, Hirsch)
  •   1 Bund Suppengrün, gewürfelt
  • 500 ml Halbtrockenen Rotwein
  • 50 ml Balsamessig – Essig
  •   2 Zweige Rosmarin
  •   2 Zweige Thymian
  •   4 Lorbeerblätter
  •   1 El gequetschte Wacholderbeeren
  •   3 Nelken
  •   1 El Paradeismark
  •     Weinbrand
  • süsses Schlagobers
  • Salz
  • Pfeffer
  •     brauner Sossenbinder
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für die Marinade die Ingredienzien aeSuppengruen ... Nelken“ in einer Backschüssel vermengen, das Fleisch hinein legen und zuge- deckt 3 Tage abgekühlt gestellt einmarinieren. Anschliessend aus der Marinade nehmen, trocken reiben, in 2 El sehr heisser Leichtbutter rundum anbraten und heraus nehmen.

Abgetropftes Gemüse, Küchenkräuter und Gewürze aus der Mari- nade in den Bräter Form, Paradeismark hinzufügen und alles zusammen 2 Min. rösten. Dann mit der Rotweinbeize löschen, Fleisch nochmal hinein legen und bei geschlossenem Deckel in 90 – 120 Minu- ten gar dünsten. Zum Schluss Fleisch aus dem Schmortopf nehmen, in Scheibchen schneiden und in Aluminiumfolie eingewickelt warm stellen.

Den Schmorfond passieren, bei kleiner Temperatur reduzieren las- sen, nachwürzen, mit Weinbrand und Schlagobers verfeinern und nach Wunsch gebunden zum Fleisch zu Tisch bringen.

Zuspeisen: Rotkraut, Preiselbeeren, Kartoffelknödel, Vogerlsalat Getränk: einen kräftigen Rotwein

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

  • Anzahl Zugriffe: 1142
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Kommentare2

Wildsauerbraten, Selbstgemacht

  1. liss4
    liss4 kommentierte am 05.02.2015 um 14:17 Uhr

    lecker

    Antworten
  2. Cookies
    Cookies kommentierte am 13.11.2013 um 00:08 Uhr

    Die Zutaten klingen nicht schlecht, der Text der Zubereitung gehört jedoch etwas überarbeitet! ;-)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Usersuche zu Wildsauerbraten, Selbstgemacht