Wildfilet mit Heidelbeer-Sauce

Zutaten

Portionen: 4

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Butter in Flöckchen auf einem Teller im Tiefkühler kühl stellen.
  2. Die Bratpfanne mit etwas Butter erhitzen und das Fleisch darin von jeder Seite 3-4 Minuten scharf anbraten, dann mit Salz und mit Pfeffer würzen, in eine vorgewärmte Schale legen und zugedeckt ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Wacholderbeeren im Mörser leicht zerstoßen, dann mit etwas Olivenöl beträufelt fein hacken und in die noch heiße Bratpfanne geben. Das Preiselbeergelee, die Heidelbeeren und den Thymian hinzufügen.
  4. Die Knoblauchzehe flach drücken und in die Sauce geben.
  5. Mit Rotwein aufgießen und etwa 8-10 Minuten kochen, mit Pfeffer würzen. Die Bratpfanne vom Küchenherd nehmen, die Knoblauchzehe herausnehmen und die Sauce mit der eiskalten Butter binden.
  6. Das Fleisch zurück in die Bratpfanne legen (samt Bratensud), kurz durchziehen lassen, noch einmal mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und mit Rotkraut, Kroketten und Duchesses Kartoffeln servieren.

Tipp

Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

  • Anzahl Zugriffe: 3489
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Was passt zu diesem Gericht noch gut als Beilage?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Wildfilet mit Heidelbeer-Sauce

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Wildfilet mit Heidelbeer-Sauce

  1. SandRad
    SandRad kommentierte am 11.05.2019 um 15:44 Uhr

    Ich habe das Rezept zuerst nach Anleitung gekocht, bis auf da Fleisch, das habe ich im Ganzen gelassen, von allen Seiten angebraten und dann auf die Seite gestellt.Die Sauce war nach der angegebenen Kochzeit noch unglaublich herb, also habe ich diese weiter einköcheln lassen. Wurde zwar etwas besser, aber es hat etwas gefehlt. Also habe ich einfach noch eine Tasse Suppengemüse reingeschnippelt. Das geschnittene Gemüse vorher noch angeröstet, mit Wasser aufgegossen, das ganze zur Heidelbeersauce gegeben, zusätzlich noch mit Wildgewürz und Salz gewürzt. Ein paar Heidelbeeren herausgenommen und die Sauce mit dem Gemüse in den Backofen gestellt und für eine Stunde bei 220°C vor sich hin schmoren lassen. Dabei auch auf genügend Flüssigkeit geachtet. Das Fleisch habe ich in der Zwischenzeit zugedeckt auf die Seite gestellt.Nach der Schmorzeit den Herd auf 80°C runter gedreht und jetzt das Fleisch dazu gegeben und für weitere 30 Minuten ziehen lassen, dann umgedreht und nochmals 20 Minuten garen lassen. Ofen abgeschalten und leicht geöffnet und drinnen stehen lassen. Nachdem ich den Braten erst am nächsten Tag fertig gemacht habe, habe ich diesen dann über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag wieder rein in den Backofen und bei Niedertemperatur fertig werden lassen. Die Sauce habe ich dann durch die Flotte Lotte abgegossen, davor das Gemüse rausgenommen und die Rückstände der Heidelbeeren durchpassiert. Mit der Butter gebunden. Das Fleisch in Scheiben geschnitten und mit Pommes Duchesse, Kroketten und Rotkraut angerichtet. Das Fleisch war innen noch rosig und super zart und jetzt hat auch die Sauce einen guten Geschmack entwickelt.

    Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 11.05.2019 um 15:45 Uhr

      Vergessen: Die Heidelbeeren wurden am Schluss mit der Sauce angerichtet

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Wildfilet mit Heidelbeer-Sauce