Spargel mit Radieschen-Ei-Vinaigrette

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Tasse Kresse

Für den Spargel:

Für die Erdäpfel:

  • 600 g Erdäpfel (Heurige)
  • 100 g Brösel
  • 80 g Butter
  • 40 g Mandeln (gehobelt)

Für die Vinaigrette:

Für den Spargel mit Radieschen-Ei-Vinaigrette zunächst den Spargel schälen und die Enden ca. 3 cm abschneiden. Einen Topf mit reichlich Wasser zum Kochen bringen. Salz und Zucker, Weißbrot und Zitronenspalte hineingeben und den Spargel je nach Stärke 3-5 Minuten köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und Spargel im Wasser ziehen lassen.

Zeitgleich die Erdäpfeln mit Schale weichkochen.

In einer heißen Pfanne die Butter aufschäumen lassen und die Brösel darin verteilen, bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren goldbraun rösten. Nach etwa 2 Minuten die Mandeln zufügen und mitrösten.

Die Eier schälen und grob hacken. Radieschen waschen, von den Enden befreien und in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Schalotten fein hacken. Aus den Schalotten und den übrigen Zutaten eine Marinade anrühren und mit den Radieschen und den Eiern mischen.

Spargel auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf einem Teller anrichten. Heurige mit einer Gabel leicht andrücken und die Vinaigrette über den Spargel träufeln. Spargel mit Radieschen-Ei-Vinaigrette mit Kresse garniert servieren.

Tipp

Zu einem besonderen Hingucker wird der Spargel mit Radieschen-Ei-Vinaigrette, wenn zusätzlich auch violetter Spargel verwendet wird.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie, damit Spargel beim Kochen nicht holzig wird?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
34 24 4

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare11

Spargel mit Radieschen-Ei-Vinaigrette

  1. l.isa.s
    l.isa.s kommentierte am 03.05.2017 um 11:28 Uhr

    ... koche Spargel gerne im Dampfgarer.

    Antworten
  2. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 16.06.2017 um 17:09 Uhr

    Spargel wird nicht durch eine falsche Zubereitung holzig! z. B. aber durch: falsches stechen/ernten oder bei ungünstiger Witterung. Wenn der Spargel holzig ist, dann bleibt er holzig! Da hilft dann nur grosszügiges schälen/abschneiden der Stangen/Enden. Auch hier ist der Verbraucher gefragt. Billig, billig soll es sein? Wie kann man dann gute Qualität erwarten? Bei fairen Preisen kann der Spargelbauer die veralteten Spargelpflanzen austauschen, was auch zu "nicht-Holz-Spargel" führt ;-)

    Antworten
  3. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 03.05.2017 um 14:41 Uhr

    großzügig schälen (aus schalen suppe machen)

    Antworten
  4. Marathon 42,2
    Marathon 42,2 kommentierte am 07.06.2017 um 15:03 Uhr

    ca 2 cm von den Enden wegschneiden, schälen und in leicht gesalzenen Wasser mit einer ausgepressten Zitronenhälfte ca. 10 min kochen!

    Antworten
  5. Fani1
    Fani1 kommentierte am 02.06.2017 um 09:53 Uhr

    Ich verwende nur die Spargelspitzen. Sonst muß man recht großzügig schälen!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche