Somlauer Nockerl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 8 Eier
  • 160 g Staubzucker
  • 160 g Mehl (glatt)
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 40 g Nüsse (gerieben)
  • 20 g Kakao
  • 100 ml Rum
  • 150 g Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 650 ml Milch
  • 80 g Kristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver

Für die Somlauer Nockerl Eier und Staubzucker in einer Küchenmaschine schaumig rühren. Mehl mit Backpulver vermengen und unter die Masse heben. Die Masse in drei Teile teilen.

Ein Drittel bleibt normal, ein Drittel mit Walnüssen und ein Drittel mit Kakao vermengen. Alle drei Teile auf ein Backblech geben, im Backrohr bei 160 °C ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen.

Rum, Zucker und Wasser erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Für die Vanillesoße einen Pudding zubereiten.

In eine Auflaufform den 1. Teil der Masse legen, diesen mit Rum-Zucker-Wasser-Gemisch tränken. Vanillesoße darauf verteilen – zweite Biskuitmasse darauflegen und wieder tränken – Vorgang anschließend noch einmal wiederholen.

Tipp

Die Somlauer Nockerl können auch in einem Glas angerichtet und serviert werden.

Was denken Sie über das Rezept?
10 3 24

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare2

Somlauer Nockerl

  1. Silke383
    Silke383 kommentierte am 06.04.2017 um 12:47 Uhr

    Ich habe das Rezept in KW 13/2017 selbst ausprobiert, es ist wirklich toll und hat uns allen super geschmeckt - daher kann ich die negativen und schlechten Bewertungen nicht nachvollziehen.Ich habe bis jetzt schon einige „Somlauer Nockerl“ Rezepte ausprobiert, die alle nichts geworden sind. Dieses Rezept ist wirklich das Beste, das ich bis jetzt hatte!!!Wo ich mich etwas ‚abgemüht‘ habe, ist: "alle drei Teile auf ein Backblech geben", hier werden die Teile ungleichmäßig breit, bzw. gibt es einen Tipp, damit das Backblech auf 3 Teile, gleichmäßig unterteilt werden kann? (außer alle 3 Teile extra backen). Kann dieses Rezept nur weiterempfehlen!

    Antworten
  2. Speedy99
    Speedy99 kommentierte am 27.03.2017 um 14:18 Uhr

    Warum dieses Rezept so schlecht bewertet ist verstehe ich nicht. Vielleicht sollte man bei einer negativen Bewertung einen Kommentar dazuschreiben und sagen warum.Das ist ein sehr gutes Rezept und geht um einiges schneller als andere.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche