Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Schweinsmedaillons mit Pfeffersauce und Paradeisergnocchi

Zutaten

Portionen: 4

Für die Schweinsmedaillons:

Für die Pfeffersauce:

Für die Gnocchi:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Gnocchi die Erdäpfeln pressen. Mit Mehl, Grieß, flüssiger Butter, Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Muskatnuss vermengen. Die getrockneten Tomaten sehr fein hacken und mit dem Ei unterrühren. Zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt ca. 20 Minuten rasten lassen.
  2. Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 4 Stücke teilen. Jedes Teigstück mit ein wenig Mehl etwa daumendick ausrollen, mit dem Messerrücken oder einer Teigkarte ca. fingerdicke Stücke (Gnocchi) abtrennen. In etwas Mehl wenden und in kochendem Salzwasser einmal aufkochen lassen. Abseihen.
  3. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl und dem gehackten Basilikum schwenken.
  4. Währenddessen den Backofen auf 75 °C vorheizen. Pfefferkörner unter kaltem Wasser gut abwaschen.
  5. Für die Medaillons das Schweinsfilet von Silberhaut und Fett befreien. In ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden. Diese aufstellen und etwas flachdrücken. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Etwas Olivenöl in eine erhitzte Pfanne geben, mit dem Knoblauch, Thymian und Rosmarin aromatisieren und die Medaillons darin bei mittlerer Hitze beidseitig etwa 2 Minuten braten. Fleisch auf einem Teller im Backofen rasten lassen.
  7. In der Pfanne die Sauce machen. Gewürze entfernen, mit Weinbrand ablöschen und mit Suppe aufgießen. Einkochen lassen bis fast nichts mehr da ist, danach das Obers aufgießen und den Pfeffer dazugeben. Nochmals etwa 2-3 Minuten einkochen lassen, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Fleisch aus dem Backofen nehmen, den ausgetretenen Fleischsaft zur Sauce geben.
  8. Gnocchi auf Tellern verteilen, Fleisch darauf anrichten und mit der Sauce vollenden. Mit frischen Kräutern garnieren.

Tipp

Dazu passt auch ein frischer Salat.

  • Anzahl Zugriffe: 9154
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Wie sagen Sie zu diesem Stück Fleisch?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schweinsmedaillons mit Pfeffersauce und Paradeisergnocchi

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Schweinsmedaillons mit Pfeffersauce und Paradeisergnocchi

  1. omiruth
    omiruth kommentierte am 20.07.2019 um 13:12 Uhr

    Ach ja, die Sauce ist auch super zu Entenbrust oder Putensteak oder einem Hirschsteak oder Rehmedaillons, dann geb ich aber noch Preiselbeeren in die Sauce. Und eine kleine Gemüsebeilage darf bei mir nicht fehlen wie z.B. glasierte Karotten, Zuckerschoten, Fisolen, Kohlsprossen... Manchmal hab ich auch gerne dazu Pfirsichhälften mit Preiselbeeren.

    Antworten
  2. omiruth
    omiruth kommentierte am 20.07.2019 um 12:09 Uhr

    Ich liebe diese Pfeffersauce! Mach es auch mit Rindersteaks gerne, aber am liebsten habe ich dazu Kroketten und event. Buttererbsen, Salat sowieso. Nur nehme ich 1 EL grüne Pfefferkörner pro Person. Und das samt der Lake aus dem Pfefferglas statt Weinbrand oder Cognac, weil ich sowas nie daheim habe. Aber ein tolles schnelles Rezept!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schweinsmedaillons mit Pfeffersauce und Paradeisergnocchi