Schokoladen-Vanille-Zebrakuchen

Zutaten

Portionen: 1

Für den Teig:

  • 2 EL Butter (zerlassen, für die Form)
  • Mehl (für die Form)
  • 5 Eier
  • 230 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Pflanzenöl
  • 350 g Mehl
  • 2 EL Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für die Ganache:

  • 120 g Zartbitterschokolade
  • 60 ml Schlagobers
  • 3 EL Amarula (südafrikanischer Likör)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Schokoladen-Vanille-Zebrakuchen zunächst den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Gugelhupfform mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen, überschüssiges Mehl ausklopfen.
  2. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit 200 g Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren. Das Öl und 125 ml lauwarmes Wasser zugießen und unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter die Eigelb-Zucker-Masse rühren.
  3. Die Eiweiße steif schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee vorsichtig unterheben und die Masse in zwei Hälften teilen. Das Kakaopulver unter die erste Hälfte rühren. Die zweite Hälfte mit dem Vanilleextrakt aromatisieren.
  4. Etwas helle Masse in die Form geben, darauf ein wenig dunkle Masse geben (je dünner die Schichten sind, desto stärker wird das Zebramuster. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis beide Massen aufgebraucht sind.
  5. Den Kuchen im Ofen 50 bis 60 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!), herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  6. Inzwischen für die Ganache die Schokolade in kleine Stücke hacken. Das Schlagobers in einer Kasserolle erhitzen und die Schokolade darin schmelzen. Den Likör zugießen und alles mit dem Schneebesen glatt rühren.
  7. Den Schokoladen-Vanille-Zebrakuchen mit etwas Amarula-Ganache beträufeln, in Stücke schneiden und servieren. Die restliche Ganache separat dazu reichen.

Tipp

Für die Stäbchenprobe ein Holzstäbchen in den Teig stecken und wieder herausziehen. Bleibt nichts daran kleben, ist der Schokoladen-Vanille-Zebrakuchen fertig.

Wenn Kinder mitessen, können Sie den Likör in der Ganache auch weglassen.

  • Anzahl Zugriffe: 20723
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Was ist Ihnen lieber?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schokoladen-Vanille-Zebrakuchen

Ähnliche Rezepte

Kommentare7

Schokoladen-Vanille-Zebrakuchen

  1. insigna
    insigna kommentierte am 02.01.2019 um 11:04 Uhr

    Welchen Likör könnte man anstattt Amarula verwenden?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 03.01.2019 um 10:53 Uhr

      Liebe insigna! Sie könnten es mit Baileys probieren. Amarula wird aus der Marula Frucht gemacht und schmeckt leicht nach Karamell. Somit kann jeder Likör, der ähnlich cremig und süß ist, verwendet werden. Kulinarische Grüße, die Redaktion

      Antworten
    • ichkoche.at / Maria L.
      ichkoche.at / Maria L. kommentierte am 18.01.2019 um 07:35 Uhr

      Liebe Gabriele1, hier wurde mit einer "klassischen" Guglhupfform mit Loch gearbeitet, selbstverständlich können Sie das Rezept aber auch mit einer Form ohne Loch ausprobieren - über einen Erfahrungsbericht würden wir uns sehr freuen! Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion

      Antworten
  2. grube
    grube kommentierte am 18.01.2019 um 10:06 Uhr

    Es gibt auch so Haselnussliköre, die kann ich mit auch gut vorstellen (Ich habe einen aus Polen)

    Antworten
  3. Gast kommentierte am 18.01.2019 um 07:08 Uhr

    sieht umwerfend aus! wurde eine guglhupfform mit oder ohne loch in der mitte verwendet? ich kenne diese zebrastreifen nur von der tortenform, wo man genau in die mitte den teig hineinkleckst, so dass es rund verrinnen kann.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schokoladen-Vanille-Zebrakuchen