Schneenockerl mit Vanillecreme

Zutaten

Portionen: 6

Für die Nockerl:

  • 120 g Eiklar
  • 100 g Staubzucker
  • 600 ml Milch

Für die Vanillecreme:

  • 500 ml Milch
  • 40 g Maisstärke
  • 50 g Staubzucker
  • 250 ml Schlagobers
  • 1 Schote(n) Vanille
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Schneenockerl das Eiklar aufschlagen, den Zucker nach und nach dazugeben und so lange mixen bis eine feste glänzende Masse entstanden ist.
  2. 600 ml Milch in einem breiten Topf mit der Vanilleschote aufkochen lassen, vorher das Mark auskratzen und zur Milch geben. Herdplatte ausschalten und in der nicht mehr kochenden Milch mittels großem Esslöffel sechs Nockerl ausstechen.
  3. In die Milch einlegen, zwei Minuten ziehen lassen, vorsichtig umdrehen, noch zwei Minuten ziehen lassen. Aus der Milch heben und auf mehreren Lagen Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Für die Creme 500 ml Milch aufkochen. Die gekochte Milch dazu verwenden, aber vorher durch ein Sieb gießen. Maisstärke mit Zucker und ein wenig von der Milch abrühren.
  5. In die kochende Milch einrühren, ein bis zwei Minuten köcheln lassen, vollständig auskühlen lassen. Durch ein feines Sieb streichen, nach und nach das geschlagene Schlagobers unterrühren.

Tipp

Die Schneenockerl mit geriebener Kuvertüre oder mit Früchten der Saison anrichten. Die Nockerl auf zweimal einkochen, sollten im Topf genügend Platz haben!

  • Anzahl Zugriffe: 7010
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schneenockerl mit Vanillecreme

Ähnliche Rezepte

Kommentare5

Schneenockerl mit Vanillecreme

  1. Gast kommentierte am 17.05.2019 um 09:46 Uhr

    eine wunderbare kindheitserinnerung, ich seh heute noch die oma am holzofen stehen... man kann die vanillecreme auch gleich mit dem eidotter machen, der von eischnee übrig ist. vorsicht übrigens beim einlegen der nockerl in die heiße milch - sie brauchen sehr viel platz, weil sie stark aufgehen.

    Antworten
  2. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 23.01.2018 um 16:15 Uhr

    Da muss ich jetzt antworten: erstens, die Zucker Menge ist im Vergleich zu anderen Schneenockerln Rezepten eh schon sehr reduziert, die Zucker Menge ist sehr wichtig für die Konsistenz der Nockerl,sonst habe ich ein gestocktes Eiweiß auf der Zunge, und die Sahne ist wichtig, da es sich um eine CREME handelnd und nicht um eine Sauce, wenn man mit Zucker und Fett ein Problem hat, sollte man diese Nachspeise auf keinen Fall machen und sich etwas anderes einfallen lassen.

    Antworten
    • Hobbyköcherin
      Hobbyköcherin kommentierte am 25.01.2018 um 09:29 Uhr

      Ich hab kein Problem damit, sonst hätt ich das Rezept nicht ausgesucht. ;-) Für mich war der Geschmack einfach sehr, sehr süß, aber wenn das für die Konsistenz der Nokerl wichtig ist, dann sollte ich den Zucker nächstes Mal nicht weiter reduzieren.Ja stimmt es heißt Creme, ich hab eine Soße gemacht und das Rezept etwas abgewandelt! Grundsätzlich fand ich die Schneenockerl ja gut, hab nur meine Anregungen hier hereingeschrieben! =)

      Antworten
  3. Hobbyköcherin
    Hobbyköcherin kommentierte am 23.01.2018 um 14:55 Uhr

    Ich hab 250g Eiklar gehabt und 180g Zucker genommen und die Schneenockerl waren noch immer picksüß, also mir zumindest - obwohl ich Süßes liebe! Ich würde den Zucker auf jeden Fall reduzieren. Sonst haben sie geschmeckt und gingen leicht und schnell zu machen!

    Antworten
    • Hobbyköcherin
      Hobbyköcherin kommentierte am 23.01.2018 um 14:57 Uhr

      Achja, den Schlagobers hab ich ganz weggelassen! Ist so auch schon deftig finde ich. =)

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schneenockerl mit Vanillecreme