Scharfes Lammcurry mit Koriander und Cashewkernen, dazu

Zutaten

Portionen: 4

Fleisch:

Curry::

  • 2 Stängel Zitronengras
  • 2 Limetten
  • 1 Sk Ingwer, daumengross
  • 4 Limonen- oder evtl. Zitronenblätter
  • 3 EL Mangopüree (oder 1/2 gewürfelte Mango)
  • 1 EL Currypaste
  • 0.5 TL Kurkuma
  • 1 EL Olivenöl
  • 400 ml Kokosmilch

Gemüse:

Reis:

  • 300 g Basmatireis
  • 100 g Wildreis

Dekoration:

  • 2 EL Cashewkerne
  • 0.5 TL Sesamsaat
  • Koriander
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Lammfleisch würfeln (etwa halb so groß wie Gulasch), mit Salz und Pfeffer würzen. In Olivenöl scharf anbraten. Knoblauch, Thymian und Koriander klein hacken, hinzu Form. Sobald der austretende Bratensud reduziert ist, alles zusammen mit Gemüsesuppe löschen und 45 min dünsten.
  2. Limonenblätter, Zitronengras, Ingwer, Knoblauch und Limetten grob würfelig schneiden, in Öl anschwitzen und dann das Ganze mit Kokosmilch auffüllen. Currypaste, Mangopüree und wenig Kurkuma hinzu Form und eine halbe Stunde kochen machen. Später das Ganze durch ein Sieb passieren und nach Bedarf mit ein klein bisschen Maizena (Maisstärke) binden.
  3. Aus Paprikas, Zucchini (nur die dick abgeschälte Schale) und Stangensellerie Gemüserauten schneiden, diese kurz in Olivenöl anschwitzen. Anschließend das fertig geschmorte Lammfleisch hinzfügen, ebenso das passierte Curry. Kurz zum Kochen bringen.
  4. Basmatireis und Wildreis separat in Salzwasser machen und dann mischen. Portionweise in Tassen befüllen.
  5. Anrichten: Auf die Mitte jedes Tellers stürzen Sie den Langkornreis aus der Tasse. Darum herum gleichmäßig verteilen Sie das Lammcurry. Mit schwarzem Sesamsaat und den angerösteten Cashewkernen überstreuen. Den Langkornreis mit ein kleines bisschen Koriander garnieren.
  6. Koch: Dieses Gericht hat der neue Küchenchef Lars Weinhold im alten Gutshof Wellenbad in Schwerte-Geisecke für Sie zubereitet.
  7. Adresse: Gutshof Wellenbad
  8. Zum Wellenbad 7
  9. Basmati-Wildreis
  10. Tipp: Zucchini sind eine Kürbissorte und damit kalorienarm, vitaminreich und leicht verdaulich - genau das Richtige für eine leichte Kost!

  • Anzahl Zugriffe: 1553
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Scharfes Lammcurry mit Koriander und Cashewkernen, dazu

  1. Thekla
    Thekla kommentierte am 11.12.2015 um 16:58 Uhr

    klingt gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Scharfes Lammcurry mit Koriander und Cashewkernen, dazu