Scharfer Gemüse-Linseneintopf indischer Art

Zutaten

Portionen: 3

  • 2 EL Kicherebsen (gehäuft, getrocknet)
  • 4 EL Linsen (gehäuft, rot, getrocknet)
  • 1 Dose(n) Paradeiser
  • 2 EL Mango-Chutney
  • 2 EL Kokosmilch
  • 4 Karotten (geschält, gewürfelt)
  • 1 Süßkartoffel (gewürfelt)
  • 3 cm Ingwerwurzel
  • Knoblauch (geschält, nach Geschmack)
  • 1 Zucchini (gewürfelt)
  • Salz
  • Garam Marsala
  • Harissa
  • Kreuzkümmel
  • Tomatenmark
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • Olivenöl
  • Wasser
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zwiebel in etwas Olivenöl anschwitzen. Mit ca. einem halben Liter Wasser aufgießen und die Kichererbsen einige Minuten darin kochen.
  2. Karotten und Linsen dazugeben und weiter köcheln lassen. Paradeiser dazugeben und auf kleiner Flamme weiter garen. Gewürze und restlichen Zutaten zugeben und bei kleiner Flamme und offenen Deckel unter gelegentlichem Umrühren köcheln lassen.
  3. Eventuell noch Wasser nachgießen oder den Gemüse-Linseneintopf mit etwas Tomatenmark eindicken.

Tipp

Zum scharfen Gemüse-Linseneintopf indischer Art passt Naan oder Weißbrot.

  • Anzahl Zugriffe: 21987
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare23

Scharfer Gemüse-Linseneintopf indischer Art

  1. Wuppie
    Wuppie kommentierte am 25.05.2019 um 10:26 Uhr

    Das Einzige was zu bekritteln wäre, sind die Kichererbsen. Wenn die so wie im Rezept angegeben verwendet werden würden, hätte man ganz schön etwas zum Beißen. Entweder Kichererbsen aus der Dose oder über Nacht eigeweichte Kichererbsen verwenden. Rote Linsen hingegen werden uneingeweicht sehr schnell weich und verkochen dann.

    Antworten
  2. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 14.06.2017 um 23:44 Uhr

    Dazu kommt noch Kurkuma

    Antworten
  3. Tennismädel
    Tennismädel kommentierte am 22.01.2016 um 18:50 Uhr

    Etwas Mango-Chutney, etwas Kokosmilch und was mache ich mit dem Rest?

    Antworten
    • Samyka
      Samyka kommentierte am 17.07.2016 um 10:35 Uhr

      Mango Chutney hält sich nach dem öffnen einige Monate im Kühlschrank und Kokosmilch lässt sich m.W. (in diesem Fall am besten in kleineren Portionen) einfrieren.

      Antworten
  4. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 27.12.2015 um 01:20 Uhr

    Perfekt. Schmeckt sehr nuancenreich.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Scharfer Gemüse-Linseneintopf indischer Art