Salzburger Nockerln

Zutaten

Portionen: 4

  • 1/8 l Milch
  • 1 EL Butter
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 6 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Kristallzucker
  • 3 Eidotter
  • etwas Zitronenschale (gerieben)
  • 2 EL Mehl (glatt)
  • Butter (für die Form)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Salzburger Nockerl in einer kleinen Kasserolle Milch gemeinsam mit Butter und der Hälfte des Vanillezuckers langsam auf kleinster Hitze erwärmen. Währenddessen Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen, Kristallzucker langsam einrieseln lassen und Eiweißmasse zu wirklich steifem Schnee ausschlagen. Eidotter mit Zitronenschale und restlichem Vanillezucker verrühren und abwechselnd mit dem gut gesiebten Mehl vorsichtig unter die Eiweißmasse mengen. Eine passende ovale, flache Form großzügig mit zimmerwarmer Butter ausstreichen, die erwärmte Milch eingießen, so dass der Boden gerade bedeckt ist, und nun die Masse vorsichtig mit einer Teigkarte in Form von großen, pyramidenförmigen Nocken hineinsetzen. Nockerln im auf 200 °C vorgeheizten Backrohr etwa 8 bis 10 Minuten unter Beobachtung goldgelb backen (die Spitzen sollten gerade leicht angebräunt sein). Nockerln herausnehmen, gut mit Staubzucker bestreuen und in der Form sofort servieren, da sie sonst rasch zusammenfallen.

Tipp

Möchte man die Salzburger Nockerln als kleine Zwischenmahlzeit servieren, so empfiehlt sich dazu ein fruchtiges Kompott, aber auch frische Him- oder Erdbeeren eignen sich als passende Beilage.

  • Anzahl Zugriffe: 163805
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare35

Salzburger Nockerln

  1. lydia3
    lydia3 kommentierte am 16.03.2018 um 09:42 Uhr

    soll sofort gegessen werden, damit die Nockerl nicht zusammenfallen

    Antworten
  2. AngCäc
    AngCäc kommentierte am 07.06.2017 um 16:02 Uhr

    Wenn mal Eiklar übrig bleibt :-)

    Antworten
  3. spinne18
    spinne18 kommentierte am 05.06.2016 um 14:48 Uhr

    Aaron gibt im Video die Dotter auch dazu, hat das schon jemand probiert???

    Antworten
    • sabi
      sabi kommentierte am 14.02.2017 um 10:55 Uhr

      die dotter gehören ja auch dazu - steht auch in diesem rezept mit dotter.

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Salzburger Nockerln