Rudolph-Cupcakes

Zutaten

Portionen: 12

Für den Teig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Natron
  • 60 g Butter
  • 130 g Zucker (braun)
  • 1 Ei
  • 250 ml Milch
  • 150 g Schokolade (dunkel)

Zum Verzieren:

  • Schokolade (dunkel)
  • 12 Husarenkrapferl (siehe Link im Text)
  • 12 Kirschen (kandiert)
  • 24 Schokolinsen (weiß)
  • 24 Salzbrezeln (klein)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Rudolph-Cupcakes zunächst das Backrohr auf 160 °C Heißluft vorheizen. Ein Muffinsblech mit Muffinsförmchen auslegen.
  2. Mehl mit Backpulver, Natron, Salz, Zimt und Kardamom vermischen. In einer zweiten Schüssel Ei, Zucker, Milch und Butter aufschlagen. Die Mehlmischung unter die Ei-Butter-Mischung heben. Nur so lange rühren, bis alle Zutaten feucht sind.
  3. Die Schokolade grob hacken und ebenfalls kurz unterheben.
  4. Den Teig ungefähr 3/4 hoch in die Muffinsförmchen füllen. Ins Backrohr schieben und ca. 20 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Herausnehmen und auskühlen lassen.
  5. Für die Dekoration die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Die Muffins oben damit einstreichen (ein bisschen etwas überlassen für die Pupillen). Ein Husarenkrapferl auf jeden Muffin setzen und auf die Marmelade eine kandierte Kirsche setzen. Je zwei Brezeln als Geweih auf den Muffin setzen. Zwischen Brezeln und Husarenkrapferl die weißen Schokolinsen als Augen platzieren. Den Rest der geschmolzenen Schokolade in einen Spritzbeutel mit ganz kleinem Loch füllen und Pupillen aufspritzen.
  6. Die Rudolph-Cupcakes ein wenig fest werden lassen und servieren.
  7. Wie die Cupcakes dekoriert werden, sehen Sie in diesem Video.

Tipp

Bei der Verzierung der Rudolph-Cupcakes sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt - die einzelnen Bestandteile können auch beliebig ersetzt werden.

Eine Frage an unsere User:
Wodurch könnten die Salzbrezeln ersetzt werden?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 18411
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Rudolph-Cupcakes

Ähnliche Rezepte

Kommentare102

Rudolph-Cupcakes

  1. cfl79
    cfl79 kommentierte am 11.12.2019 um 10:31 Uhr

    kokosflocken

    Antworten
  2. cfl79
    cfl79 kommentierte am 06.12.2019 um 06:51 Uhr

    ich denk mal mandeln

    Antworten
  3. hoebi82
    hoebi82 kommentierte am 04.02.2019 um 13:47 Uhr

    Geweih aus Marzipan

    Antworten
  4. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 26.12.2018 um 19:13 Uhr

    mit baisermasse geweihe aufspritzen + backen

    Antworten
  5. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 26.12.2018 um 19:11 Uhr

    mit weißer schokolade geweih formen

    Antworten
  6. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 16.09.2018 um 09:27 Uhr

    Schokoflocken

    Antworten
  7. katie01
    katie01 kommentierte am 24.01.2018 um 10:35 Uhr

    Ich denke die einfachste Variante ist mit Marzipan

    Antworten
  8. thereslok
    thereslok kommentierte am 07.01.2018 um 18:54 Uhr

    hab sie gemacht und für die Nase ein Toffifee verwendet - ist super bei meiner Familie angekommen

    Antworten
  9. graimi
    graimi kommentierte am 17.05.2017 um 14:41 Uhr

    ganz süss wäre es sicher auch, das Geweih mit diesen Pfeifenputzern in braun zu machen - man kann sie zwar nicht essen aber wäre eine Option !

    Antworten
  10. ritag
    ritag kommentierte am 09.03.2017 um 03:56 Uhr

    Marzipangeweih

    Antworten
  11. Illa
    Illa kommentierte am 05.01.2017 um 18:18 Uhr

    Abgezogene Mandel

    Antworten
  12. Marathon 42,2
    Marathon 42,2 kommentierte am 24.12.2016 um 14:53 Uhr

    Karottenstifte oder Walnußkerne

    Antworten
  13. Illa
    Illa kommentierte am 13.12.2016 um 16:47 Uhr

    Zitronenschalen

    Antworten
  14. sissibaer
    sissibaer kommentierte am 06.12.2016 um 15:01 Uhr

    Die Ohren könnte man aus Marzipan formen.Oder Rollfondant nehmen.

    Antworten
  15. molenaar
    molenaar kommentierte am 06.12.2016 um 13:07 Uhr

    Durch Mandelblätter evtl.

    Antworten
  16. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 06.12.2016 um 12:58 Uhr

    Vanillekipferl

    Antworten
  17. Santana&Shaw
    Santana&Shaw kommentierte am 06.12.2016 um 11:57 Uhr

    Statt den Salzbrezeln könnte man auch ein "Geweih" aus Marzipan formen

    Antworten
  18. Marion Stoesser
    Marion Stoesser kommentierte am 06.12.2016 um 11:38 Uhr

    Russisches Brot

    Antworten
  19. solo
    solo kommentierte am 06.12.2016 um 11:33 Uhr

    Schaut entzückend aus. Statt der Salzbrezel könnte man mit Marzipan Brezel formen.

    Antworten
  20. lili
    lili kommentierte am 06.12.2016 um 10:58 Uhr

    Die Salzbrezel könnten aus selbst gemachten Germteig-Brezel ersetzt werden.

    Antworten
  21. Zauberküche
    Zauberküche kommentierte am 22.12.2015 um 08:14 Uhr

    schaut so super aus!!!

    Antworten
  22. wienermaus
    wienermaus kommentierte am 20.12.2015 um 06:31 Uhr

    schaut so herzig aus!

    Antworten
  23. karolus1
    karolus1 kommentierte am 14.12.2015 um 14:08 Uhr

    gut

    Antworten
  24. nirak7
    nirak7 kommentierte am 14.12.2015 um 05:49 Uhr

    süß und salzig?

    Antworten
  25. cp611
    cp611 kommentierte am 13.12.2015 um 23:14 Uhr

    Gelungen

    Antworten
  26. cp611
    cp611 kommentierte am 13.12.2015 um 23:13 Uhr

    Gelungen

    Antworten
  27. MIG
    MIG kommentierte am 13.12.2015 um 23:08 Uhr

    eine herzige Idee

    Antworten
  28. kstreit
    kstreit kommentierte am 13.12.2015 um 22:49 Uhr

    Die schauen ja wirklich entzückend aus

    Antworten
  29. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 13.12.2015 um 20:31 Uhr

    gut gemacht

    Antworten
  30. rickerl
    rickerl kommentierte am 13.12.2015 um 19:58 Uhr

    Niedlich

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Rudolph-Cupcakes