Rotbarbenfilet mit Hummer und Muscheln auf Basilikum-Linguine

Anzahl Zugriffe: 8.309

Zutaten

Portionen: 4

  •   400 g Rotbarbenfilets
  •   1 Hummer (gekocht)
  •   16 Miesmuscheln
  •   4 EL Olivenöl
  •   2 EL Butter (flüssig, zum Übergießen)
  •   Salz
  •   Pfeffer (weiß, aus der Mühle)
  •   1 Zweig(e) Rosmarin
  •   100 ml Hummersauce (stark reduziert, mit 1 EL Butter montiert)
  •   Basilikum (zum Garnieren)

Für die Basilikum-Linguine:

  •   Linguine (oder Fertigware)
  •   20 g Butter (weich)
  •   einige Basilikumstängel
  •   1/2 Paprikaschoten

Zubereitung

  1. Die Fischfilets in vier Stücke teilen, salzen und pfeffern. Hummer nach Anleitung kochen, ausbrechen und in gefällige Medaillons teilen. In einem kleinen Topf 2 Esslöffel Olivenöl stark erhitzen. Geputzte Muscheln in der Schale hineingeben, Rosmarin dazulegen, mit Deckel verschließen und 2 Minuten kräftig kochen. Geöffnete Muscheln herausnehmen und auskühlen lassen. Muscheln bis auf 4 Stück auslösen. Restliches Öl zugießen und Fischfilets auf der Hautseite kurz knusprig braten, sodass das Fleisch noch schön glasig ist. Währenddessen wiederholt mit Butter übergießen. Zum Schluss Hummermedaillons und Muscheln in der Schale zugeben und kurz erwärmen. Mit Salz sowie Pfeffer würzen. Vorbereitete Linguine in kochendem Salzwasser al dente garen. Für die Basilikumbutter Basilikum waschen und trockenschleudern. Butter schaumig schlagen, mit Basilikum vermengen und mit etwas Salz würzen. Linguine abseihen und noch heiß in einer Pfanne mit Basilikumbutter und Salz durchschwenken. Paprikawürfel in Olivenöl bissfest braten und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Linguine darauf anrichten, Rotbarbenfilets, Hummermedaillons und Muschel in Schale daneben drapieren. Die restlichen ausgelösten Muscheln kurz in der mit Butter montierten Hummersauce erhitzen, aber nicht mehr kochen. Darüber träufeln und mit frischem Basilikum garnieren.

Tipp

Erhöht man die Menge an Rotbarbenfilets, so kann der Kostenfaktor Hummer freilich auch entfallen.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

7 Kommentare „Rotbarbenfilet mit Hummer und Muscheln auf Basilikum-Linguine“

  1. lsfabian
    lsfabian — 9.2.2016 um 07:27 Uhr

    ein wunderbar harmonisches Rezept .. einfach toll .. statt Rotbarbe geht bestimmt :) auch jedes andere helle Filet ..Danke für das Rezept

  2. rickerl
    rickerl — 17.1.2016 um 17:06 Uhr

    Miesmuscheln mag ich nicht so sehr.welche wären eine alternative?

    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland — 18.1.2016 um 16:07 Uhr

      Liebe rickerl, statt den Miesmuscheln können Sie auch Venusmuscheln verwenden. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

  3. Helmuth1
    Helmuth1 — 16.12.2015 um 22:28 Uhr

    Wow, was für ein Rezept

  4. Cookies
    Cookies — 24.9.2015 um 09:33 Uhr

    Interessantes Rezept :-)

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Rotbarbenfilet mit Hummer und Muscheln auf Basilikum-Linguine