Rhabarberkompott mit Orange und Ingwerwein

Für das Rhabarberkompott mit Orange und Ingwerwein benutzen Sie große Weckgläser, da sich die Rhabarberstücke dann leichter einfüllen lassen und

Zubereitung

  1. Für das Rhabarberkompott mit Orange und Ingwerwein benutzen Sie große Weckgläser, da sich die Rhabarberstücke dann leichter einfüllen lassen und die Gläser hitzebeständig sind.
    Den Ofen auf 150°C (Gas Stufe 2) vorheizen.
  2. Den Zucker und 600 ml Wasser in einen Topf geben und sanft erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Falls Sie leuchtend rosafarbenen Rhabarber verwenden, reichen auch 300 g Zucker, da er nicht so säuerlich ist.
    Die Hitze erhöhen und das Zuckerwasser 1 Minute kochen.
  3. Die Gläser 5 Minuten im Ofen erhitzen. Den Orangensaft in den Zuckersirup geben und 10 Minuten köcheln lassen.
    Anschließend den Wein zugeben und den Herd ausschalten.
  4. Die Rhabarberstücke eng nebeneinander in die Gläser füllen und mit dem heißen Sirup bis zum oberen Glasrand auffüllen. Die Deckel auf die Gläser legen, aber noch nicht luftdicht verschließen.
  5. Eine große Auflaufform mit einem Geschirrtuch auslegen, die Gläser mit großem Abstand hineinstellen und die Form 2 cm hoch mit kochendem Wasser auffüllen.
    Die Form 25-30 Minuten in den Ofen stellen, bis der Rhabarber weich, aber noch nicht zerfallen ist.
  6. Die Gläser aus dem Ofen holen und sofort luftdicht verschließen.

Tipp

Passt hervorragend zu einer Panna Cotta.

 

Rhabarber kann beim Erhitzen etwas an Farbe verlieren.

  • Anzahl Zugriffe: 17689
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare15

Rhabarberkompott mit Orange und Ingwerwein

  1. mawe8
    mawe8 kommentierte am 24.04.2019 um 17:56 Uhr

    was ist Ingwerwein?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 25.04.2019 um 08:37 Uhr

      Liebe mawe8! Ein Wein, der aus Ingwer hergestellt ist, anstatt von Trauben. Kulinarische Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  2. Zuckermaus0028
    Zuckermaus0028 kommentierte am 13.10.2015 um 12:03 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. hsch
    hsch kommentierte am 19.09.2015 um 00:46 Uhr

    toll

    Antworten
  4. Fiwimi
    Fiwimi kommentierte am 22.08.2015 um 08:47 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Lilly2008
    Lilly2008 kommentierte am 06.08.2015 um 19:38 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Gast kommentierte am 23.06.2015 um 12:14 Uhr

    klingt gut

    Antworten
  7. GFB
    GFB kommentierte am 04.05.2015 um 17:54 Uhr

    Hört sich lecker an.

    Antworten
  8. Haselnussgitti
    Haselnussgitti kommentierte am 20.02.2015 um 00:15 Uhr

    super Rezept

    Antworten
  9. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 02.02.2015 um 13:31 Uhr

    lecker

    Antworten
  10. marelif
    marelif kommentierte am 25.11.2014 um 16:08 Uhr

    super!

    Antworten
  11. MJP
    MJP kommentierte am 26.08.2014 um 00:03 Uhr

    Herrlich!

    Antworten
  12. mairimko
    mairimko kommentierte am 16.05.2014 um 08:29 Uhr

    sieht wirklich köstlich aus!

    Antworten
  13. Cookies
    Cookies kommentierte am 08.01.2014 um 16:35 Uhr

    Werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Lecker!

    Antworten
  14. omami
    omami kommentierte am 24.10.2013 um 14:00 Uhr

    Naja, zum Frühstück muß ich das nicht unbedingt haben, aber als Nachspeise jederzeit...

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Rhabarberkompott mit Orange und Ingwerwein