Schwäbischer Kartoffelsalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 kg Salatkartoffel
  • 1 Esslöffel Essig
  • 1 Esslöffel Suppenpulver (instant, für Rindsuppe)
  • 3 Esslöffel Öl
  • Flüssigwürze (z.B. Maggi)
  • 50 ml Wasser (heiß)
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer

Für Schwäbischer Kartoffelsalat Erdäpfeln garkochen, in noch warmem Zustand in gleichmäßig schmale Scheibchen zerkleinern und in eine Salatschüssel legen.

Zwiebel schälen und fein hacken. Zu den Kartoffeln geben.

Die Suppenwürze in heißem Wasser auflösen und vorsichtig unter den Salat rühren. Mit Flüssigwürze, Pfeffer und Salz abschmecken.

Schwäbischer Kartoffelsalat kann lauwarm oder zimmerwarm gegessen werden, sollte aber nicht älter als 3-4 Stunden sein.

Tipp

Schwäbischer Kartoffelsalat darf weder zu trocken noch zu flüssig werden. Als Kriterium hierfür gilt, dass der Salat bei dem Umrühren 'schwaetzen' muss, d. h. er muss regelrecht quietschen.

Also gegebenfalls noch etwas heißes Wasser nachgießen.

Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare1

Schwäbischer Kartoffelsalat

  1. Merl
    Merl kommentierte am 11.06.2017 um 21:30 Uhr

    Mit Essig & Öl -- meine liebste Variante! Nein, meine einzige Ess-Variante! :-DIch nehme jedoch Gemüsebrühe. Je nach aktuellem Geschmacksbedarf, nehme ich auch gerne noch Schnittlauch ran.Auf jeden Fall muss so ein Salat etwas „glitschig“ sein! Da die Kartoffeln die Brühe regelrecht komplett aufsaugen, kann es -- wie oben auch erwähnt -- notwendig sein, noch weitere Brühe dazuzugeben.Wenn es der Geschmack von der Brühe hergibt, kann man etwas Mineralwasser mit Kohlensäure über den Salat geben, macht ihn schön glänzend & saftig.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche