Reisfleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Zwiebeln (fein geschnitten)
  • 80 g Öl (oder Kalbsnierenfett)
  • 2 EL Paprikapukver (edelsüß)
  • 1,5 l Kalbssuppe (oder Wasser)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Lorbeerblatt
  • Knoblauch
  • 600 g Kalbsschulter
  • 150 g Langkornreis
  • etwas Sauerrahm (zum Binden)
  • Mehl (zum Binden)
  • Hart-Käse (bzw. Reibkäse zum Bestreuen)

Kalbfleisch in nicht zu große Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in Fett rasch goldgelb anrösten. Aus der Kasserolle heben, noch etwas frisches Öl zugießen und die Zwiebeln hell anschwitzen. Hitze reduzieren, Paprikapulver zugeben und 1-2 Minuten durchrühren. Mit warmer Suppe oder Wasser aufgießen, Hitze steigern und mit Salz, Pfeffer, Lorbeer sowie Knoblauch würzen. Etwa 15 Minuten nicht zugedeckt kräftig kochen lassen. Hitze reduzieren, das angebratene Fleisch zugeben und weich dünsten. Nach ca. 1 Stunde etwa 250 ml Saft abgießen und beiseite stellen. Rohen Reis unter das Fleisch mengen und alles langsam am Herd oder im Rohr ca. 30 Minuten weich dünsten lassen. Sauerrahm mit Mehl verrühren, in den beiseite gestellten Saft einrühren und kräftig durchkochen lassen. Das Reisfleisch mit einem nassen Schöpfer auf Teller stürzen, mit der Sauce umgießen und mit etwas geriebenem Käse bestreut servieren.

Was denken Sie über das Rezept?
14 9 1

Kommentare33

Reisfleisch

  1. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 23.02.2016 um 08:55 Uhr

    Wer es etwas billiger möchte, man kann auch Schweinefleisch dazu nehmen

    Antworten
  2. omiruth
    omiruth kommentierte am 09.11.2016 um 13:51 Uhr

    Jetzt seh ich erst, dass da extra Sauce dazu gemacht wird, mit Rahm und Mehl. Finde ich nicht notwendig, denn man kann Reisfleisch auch ohne sehr saftig machen, ohne dass es suppig wird.

    Antworten
  3. Ashleygigolo
    Ashleygigolo kommentierte am 15.06.2013 um 22:06 Uhr

    schmeckt voll gut - ich gebe auch immer noch Erbsen in das Reisfleisch und mache einen grünen Salat dazu!

    Antworten
  4. Ramona Kraft
    Ramona Kraft kommentierte am 18.01.2017 um 12:06 Uhr

    ich mach es immer mit Schweinefleisch oder Rindfleisch

    Antworten
  5. holland
    holland kommentierte am 12.11.2016 um 20:18 Uhr

    Danke für dieses Rezept! Herrlich einfach und doch sehr gut. Hat der ganzen Familie geschmeckt. Habe Schweinefleisch verwendet und beim ersten Aufkochen mit den Gewürzen noch Majoran dazugegeben. Erst jetzt gesehen, dass ich den Käse zum Schluss vergessen hab, hat aber niemandem gefehlt ;-)

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche